U15 stürzt den bisherigen Tabellenführer

Die U15 hat in der NRW-Liga den bisherigen Tabellenführer IGR Remscheid vom Thron gestoßen.Mit vier Siegen aus vier Partien haben die Junglöwen beim Spieltag in Schwerte ihre Hausaufgaben gemacht – besonders wichtig war dabei der Erfolg von Team RSC I gegen den bergischen Rivalen.

In einer packenden Partie sahen die Zuschauer reichlich Tore – 13:8 hieß es am Ende für den RSC. Nach einem munteren Hin und Her in Halbzeit eins übernahm Remscheid beim 5:6 erstmals die Führung, doch Noah Friese egalisiert noch Sekunden vor der Pause. Die IGR erwischte mit dem 6:7 zwar noch den besseren Auftakt in Durchgang zwei, doch dann drehten vor allem Noah Friese und Daniel Kraschinski auf und brachten ihr Team mit insgesamt vier Treffern eine sichere Führung. Zwar gelang Remscheid noch das achte Tor, doch Lena Janßen, Noah Friese und Daniel Kraschinski machten dann endgültig den Sack zu.  Dagegen tat sich das Team von Thomas Köhler gegen den HSV Krefeld unerwartet schwer: Trotz des 1:0-Führungstors von Daniel Kraschinski ging es mit 1:2 in die Pause, erst danach fand der RSC in den Tritt und gewann schließlich verdient mit 5:3.

Nach einem schwachen Start machte das Team RSC II mit Krefeld kurzen Prozess: Sandro Caramanno und Yannik Schmitz brachten ihr Team vor der Pause nach unkonzentriertem Beginn in die Spur, auch danach ließ die Abwehr vor Torhüterin Julia Pfaffendorf gegen die stets gefährlichen Gegner nichts anbrennen und sicherte das “zu Null”. Auf der Gegenseite sorgten Sandro Caramanno (3), Jan Mertens und Finn Ullrich für den letztendlich deutlichen Sieg. Der zweite Gegner, der ERSC Schwerte, war erwartungsgemäß kein Prüfstein. 12:0 hieß es am Ende, so dass auch die zweite Partie ohne Gegentreffer endete. Hier traf Finn Ullrich mit sechs Toren fast nach Belieben, weiter waren Sandro Caramanno (2), Alida Grusenick, Jan Mertens, Jannik Wiertz und Carla Merg erfolgreich.

RSC I: Mia Furmanek – Noah Friese, Julian Kersting, Angelina Mezzo, Daniel Kraschinski, Lena Janßen, Caroline Reichelt, Bo Bongs.

RSC II: Julia Pfaffendorf – Finn Ullrich, Alida Grusenick, Jan Mertens, Yannik Schmitz, Jannik Wiertz, Carla Merg, Sandro Caramanno.