Team Dörper Cats ist nach Spitzenspiel-Krimi nun Zweiter

Mit der besten Saisonleistung hat das Team Dörper Cats beim letztjährigen Vizemeister den ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Dabei war der SC Bison Calenberg um die beiden Nationalspielerinnen Kim Henckels und Anna Hartje eigentlich favorisiert in die Partie gegangen. Und zunächst schien auch alles nach Plan zu laufen. Calenberg drückte und ging durch Emma Schulze früh 1:0 in Front. Die Gastgeberinnen nutzten die wenigen Fehler auf Cronenberger Seite gnadenlos und drückten der Partie ihren Stempel auf. Einen Strafstoß konnten sie in dieser Phase nicht im Tor der starken Annika Gouder de Beauregard unterbringen.

Als dann die Gästeabwehr noch einen Gang hochschaltete, die wenigen Fehler abstellte und vorne aus heiterem Himmel über einen der wenigen Konter Lilli Dicke das 1:1 markierte, stellte das die Partie auf den Kopf. Das Spiel kippte – bei Calenberg rächte es sich, dass das junge Gästeteam offenbar unterschätzt wurde, bei Cronenberg trafen Lea Seidler und Hannah Thiel zum 1:3-Halbzeitstand. Die aufmerksame Deckung ließ auf dem glatten Boden vor allem keine Durchbrüche über außen zu. Kurz nach der Pause brachte Kim Henckels zwar ihr Team auf 2:3 heran doch Lea Seidler stellte den alten Abstand wieder her. Als dann erneut Kim Henckels per Doppelschlag doch egalisierte, blieben die Gäste in der Spur und antworteten mit dem 4:5 durch Marie Tacke. Per Strafstoß nach dem 10. Teamfoul glich zwar Anna Hartje erneut aus, doch kurz danach kassierte auch Calenberg das 10. Teamfoul. Hannah Thiel behielt die Nerven und erzielte mit ihrem zweiten Tor des Tages den umjubelten Siegtreffer.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Marie Tacke (1), Hannah Thiel (2), Julia Rüger, Lara Seidler, Denise Ducherow, Lea Seidler (2), Lilli Dicke (1), Daniela Stoll.

Fotos vom Spiel