Gastgeber TUS Nord gewinnt Final-Four

Das letzte Rollhockeyereignis der Saison 2021/2022 fand am Samstag in der Düsseldorfer Rollsporthalle statt.

Das Final-Four litt sehr unter den hohen Temperaturen in der Düsseldorfer Rollsporthalle an der Eckenerstraße. Hierfür qualifiziert hatten sich die vier Tabellenersten der Regionalliga West, der RSC Cronenberg II, der gastgebende Verein TUS Düsseldorf II, die IGR Remscheid II sowie die RESG Walsum II.
Zunächst fanden die Halbfinalspiele statt. Der RSC Cronenberg II besiegte die RESG Walsum mit 15:2 und der TUS Düsseldorf bezwang die IGR Remscheid mit 5:1, so dass im Finale sich  der RSC II und TUS II gegenüber standen.
Durch ein unglückliches Tor geriet der RSC im Finale schon früh mit 0:1 in Rückstand. Routinier Jonas Pink baute den Vorsprung der Gastgeber bis zur Halbzeit auf 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit schaffte der RSC keine Wende, so dass die Begegnung am Ende mit 0:5 verloren ging und der Pokal vom Gastgeber TUS Düsseldorf gewonnen wurde.