Auswahlteam Kataloniens gewann Jubiläumsturnier des RSC

Rollhockey-Spiele auf sehr hohem Niveau gab es beim Turnier des RSC anlässlich seines 65-jährigen Vereinsjubiläums zu sehen.
Neben einer Auswahlmannschaft aus Katalonien waren die Deutsche Nationalmannschaft sowie ein Französisches Auswahlteam vertreten. Hinzu kamen die Finalisten des Deutschen Pokalfinales IGR Remscheid und RSC Cronenberg, was ein attraktives Teilnehmerfeld garantierte.
Schon nach den ersten Spielen wurde klar, dass die Katalanen der große Turnierfavorit war. Das Deutsche Nationalteam, das sich auf die WM in Barcelona vorbereitet, hatte gegen die Spanischen Profis beim 2:6 keine Chance. Der Deutsche Pokalsieger RSC musste sogar eine deutliche 2:9 Niederlage gegen die Katalanen einstecken. Allerdings sicherten sich die RSC Löwen beim 4:4 in der Neuauflage des Bergischen Derbys gegen die IGR Remscheid den ersten Punkt. Gegen die französische Auswahlmannschaft spielte der RSC stark und musste erst in der Schlussphase der Begegnung eine knappe 5:6 Niederlage einstecken. Da der RSC mehrere Spieler für das Deutsche Nationalteam abstellen musste, ergänzte Jordi Molet sein Team mit Routinier Marc Wochnik sowie den U17 Spielern Tom Druebert und Moritz Stertkamp.
Dieser Mannschaft gelang schließlich ein überraschender 5:2 Sieg über die Deutsche Nationalmannschaft, so dass der RSC den vierten Platz beim Turnier belegte.

Erfreulich war aber zweifellos, dass der WDR in seiner Sendung Lokalzeit Ausschnitte aus dem Eröffnungsspiel des Turniers übertrug.

Fotos vom Turnier

Fotos vom Training der U9, U11 und U13 mit Marc Gual und Trainerteam

Sonderausgabe der Hock’n Roll als PDF