Alessandro Failla rettet U17 Team RSC I das Unentschieden

Für die RSC U17 I ging es am 2. Spieltag der NRW- Landesliga am Sonntag nach Iserlohn. Im ersten Spiel des Tages trafen unsere Spieler:innen auf die Spielgemeinschaft RSG Ruhr. Die erste Halbzeit der Begegnung endete für das Team des RSC zwar alles andere als Chancenlos, aber der aus der U20 runtergerückte Iserlohner Torhüter machte es unmöglich, den Ball einzunetzen. Gleichzeitig nutzte der Gegner unsere zwischenzeitlichen Abwehrschwächen, sodass die Cronenberger mit einem 2:0 Rückstand in die Pause zogen. In der zweiten Hälfte der Partie siegte bei der RSG Ruhr die Sportlichkeit und die altersgerechte Torhüterin rückte zwischen die Pfosten. Zunächst machte dies aber keinen Unterschied. Zahlreiche Torschüsse verfehlten ihr Ziel, bis Riccardo Failla in der 20. Minute der erlösende Anschlusstreffer gelang. Jetzt war der Knoten geplatzt. Es folgten weitere Treffer durch Florian Keil und Leo Böcker. Es war auch Leo Böcker, der kurz vor Schluss dann den Sack zum 4:2 Sieg endgültig zu machte.
Gegner im zweiten Spiel des Tages war der Tabellenführer SK Germania Herringen, der das Tor ebenfalls mit einem Keeper aus der oberen Altersklasse besetzte. Von Anfang an machte das Team aus Cronenberg mächtig Druck und zahlreiche Torchancen verfehlten das Ziel. Erst kurz vor der Pause traf Tobias Wilke zum 1:0 Führungstreffer. Dieses Tor sollte auch das einzige für das Team des RSC bleiben, welches aber nicht zum Sieg ausreichte. Der Anschlusstreffer der Herringer gelang in Minute 24. Entsprechend spannend wurde das Spiel in der Schlussphase, wollten doch beide Mannschaften mit einem Sieg das Feld verlassen. Diese Spannung wurde kurz vor Schluss ab noch überboten, als nach einem Foul im Strafraum die Entscheidung Penalty für Herringen fiel. Dies war aber kein Problem für den routinierten U15 Torhüter der Cronenberger. Alessandro Failla parierte sauber und rettete damit das Unentschieden für seine Mannschaft. Das Spiel endete 1:1.

Text und Foto: Kristina Keil