Trotz 3:0: Cats verpassen Pokalsieg

Am Ende war die Hypothek aus dem Hinspiel zu groß für die Dörper Cats. Nach der 3:7-Hinspielniederlage reichte ein 3:0 im Final-Rückspiel gegen den SC Bison Calenberg nicht, um nach der Deutschen Meisterschaft auch den Pokal nach Cronenberg zu holen.

Die Cats präsentierten sich im Vergleich zum Vortag wie verwandelt. Zwar begann Calenberg entschlossen, den Titel nach Niedersachsen zu holen, die Gastgeberinnen hielten aber ebenso engagiert dagegen. Die Cronenberger Deckung stand gut formiert, über die gesamte Distanz zeigten die Torhüterinnen Annika Gouder de Beauregard und Lara Immer keine Schwächen. So entwickelte sich zwischen den beiden deutschen Damenteams erneut ein rassiges Spiel, in dem die Gastgeberinnen nach und nach die Oberhand gewannen und Beata Brandt in der 17. Minute den umjubelten Führungstreffer markierte. Mehrmals lag anschließend das 2:0 in der Luft, am Ende ging es aber mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Nach Wiederbeginn dasselbe Bild. Cronenberg kontrollierte über weite Strecken das Spiel, Calenberg blieb gefährlich. Als Marie Tacke dann die Kugel zum zweiten Tor über die Linie drückte, waren noch 13 Minuten zu spielen. Und die Bisons wankten, fielen aber nicht. Ein weiterer Treffer hätte die Partie noch einmal spannend gemacht – bis dahin dauerte es allerdings noch in die Schlussminute. Erst zwei Sekunden vor Spielende kassierte Calenberg das zehnte Teamfoul, Lilli Dicke verwandelte den fälligen Direkten zum 3:0. Gleichzeitig ertönte jedoch die Schlusssirene.

In der Endabrechnung fehlte damit ein Tor zum Gleichstand – der SC Bison Calenberg ist Pokalsieger 2022. Für die Cats bleibt aber eine tolle Saison mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels. Und der Gewissheit, in drei von vier Entscheidungsspielen Calenberg bezwungen zu haben.

Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Marie Tacke (1), Bianca Baum, Lilli Dicke (1), Lea Seidler, Nina Necke, Lena Janßen, Beata Brandt (1), Leonie Lütters.

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey DRIV-Pokal-Finale Damen Spieltag 15.05.2022