Guter Saisonabschluss für U13

Die gute Entwicklung der U13 setzte sich auch zum Finale der NRW-Runde fort. In vier Partien gab es für die beiden jüngsten RSC-Teams nur eine Niederlage.

Die Partie von Team RSC I gegen den VfL Marl-Hüls lief schleppend an – hinzu kam eine umstrittene blaue Karte gegen Phil Capozzoli. Marl kam nach dem fälligen Direkten zurück ins Spiel, eine solide und bessere zweite Halbzeit führte schlussendlich zum verdienten 6:3-Sieg. Beim Bergischen Mini-Derby gegen die IGR Remscheid war Phil Cappozzoli dann der Garant für den Sieg mit neun von zehn Cronenberger Toren, der zehnte Treffer ging auf das Konto von Phil Kerkmann. Abgesehen von einer kurzen Schwächephase war das 10:5 ungefährdet.

Zum Auftakt des Spieltags hatte Team RSC II gleich mit 4:2 gegen den die Gastgeber vom RHC Recklinghausen gewonnen. Mit Felix Anton, Emil Schleicher und Adoney Fernandez (2) konnten sich gleich drei Spieler in die Torschützenliste eintragen. Der Sieg war dabei durch eine solide Abwehrleistung nie in Gefahr. Mit entsprechend breiter Brust ging es ins zweite Spiel gegen Düsseldorf. Ein kompakter Auftritt wurde zunächst belohnt – lange stand es Unentschieden, erst ein unglückliches Gegentor kurz vor der Halbzeit führte zum Rückstand. Nachlassende Kräfte sorgten dann in Durchgang zwei dafür, dass die Partie am Ende 0:5 endete.

RSC I: Paul Heinrich, Julius Howe – Phil Capozzoli, Emil Beckmann, Bruno Gießmann, Paula Rapp, Klara Simon, Phil Kerkmann, Benno Brandt, Chiara Fischer.

RSC II: Alessandro Failla, Linus Clausen – Maximilian Hoppe, Torben Kaptein, Alfred Schleicher, Adoney Fernandez, Bruno Ram, Emil Schleicher, Felix Anton, Ben Luis Postleb.