Gelungene Premiere für Zweitliga-Damen

Die Premiere der zweiten Damenmannschaft in der zweiten Bundesliga ist auf ganzer Linie gelungen. Die junge Mannschaft gewann beim Heimspieltag ihre beiden Partien jeweils glatt mit 9:0 und setzte sich nach dem ersten Spieltag an die Tabellenspitze. Auftaktgegner für die Gastgeberinnen waren die beiden Teams des VfL Marl-Hüls.

Nach dem frühen 1:0 gegen Hüls II war beim RSC lange Sand im Getriebe. Zwar erarbeiteten sich die Cronenbergerinnen eine deutliche Feldüberlegenheit, kamen jedoch nicht entscheidend zum Abschluss. Dann aber platzte mit dem 2:0 durch Miriam Simon Mitte der ersten Hälfte der Knoten, Pia Bremer und Mia Bücheler legten noch bis zum 4:0-Pausenstand nach. Damit war die Partie entschieden, Angelina Mezzo (3), Lena Janßen und Leonie Lütters stellten den Endstand her. Gegen Hüls I dagegen machte die heimische Mannschaft, bei der an der Bande Maren Wichardt und Lilli Dicke die verhinderte etatmäßige Trainerin Daniela Stoll vertraten, schon in der ersten Hälfte kurzen Prozess: Mia Bücheler, Angelina Mezzo (je 2), Lena Janßen, Pia Bremer und Leonie Lütters legten bis zum Seitenwechsel ein 7:0 vor, das Leonie Lütters mit zwei Toren in Halbzeit zwei dann noch zum Endstand ausbaute.

RSC II: Julia Pfaffendorf – Lena Janßen, Lotta Dicke, Pia Bremer, Miriam Simon, Angelina Mezzo, Alida Grusenick, Leonie Lütters, Mia Bücheler.

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey 2. Bundesliga Damen Spieltag 09.01.2022