Klara Simons Treffer belohnt U13 für Leistungssteigerung

Die U13 kommt langsam in der NRW-Liga an. Das neu formierte Team von Daniela Stoll und Marie Tacke konnte zwar noch keine Punkte einfahren, hielt aber deutlich besser mit den gegnerischen Teams mit.

Die IGR Remscheid machte allerdings von Beginn an klar, dass über den Sieger kein Zweifel bestehen sollte. Schon zur Halbzeit hatte die IGR ein 4:0 festgelegt, dann aber festigte sich die Abwehr vor Keeper Julius Howe besser und ließ nur noch zwei Gegentreffer zu. Die Bemühungen wurden belohnt, denn Klara Simon ließ mit ihrem Treffer auch die Cronenberger Farben jubeln. Und auch der TuS Düsseldorf-Nord musste sich mächtig mühen: Hatten die Landeshauptstädter am ersten Spieltag den RSC noch deutlich bezwungen, kostete der Sieg den TuS diesmal einige Mühe. Erst nach dem Seitenwechsel fielen die entscheidenden Treffer.

RSC: Julius Howe – Bruno Ram, Klara Simon, Benno Brandt, Felix Anton, Emil Schleicher, Emil Beckmann, Paula Rapp, Phil Kerkmann.