Cats siegen deutlich gegen Walsum

Mit einem 8:4 (7:1) gegen die RESG Walsum ist den Dörper Cats ein Saisonauftakt nach Maß gelungen. Die Mannschaft von Spielertrainerin Maren Wichardt agierte von Beginn an druckvoll und konzentriert und belohnte sich durch zwei frühe Tore von Marie Tacke mit einer 2:0-Führung. Mitten in diese Drangphase fiel dann etwas überraschend das Walsumer Anschlusstor durch die Ex-Cronenbergerin Anna Kaub, das eine bis dahin einseitige Partie plötzlich wieder spannend machte. Die Augenhöhe – zumindest nach Zahlen – war aber schnell wieder dahin: Das 3:1 durch das erste Bundesligator von Leonie Lütters stellte den alten Abstand wieder her. Wenig später legte Leonie Lütters noch das 4:1 nach, das schon Mitte der ersten Hälfte so etwas wie eine Vorentscheidung bedeutete. Die Cats blieben am Drücker und zeigten stellenweise sehenswerte Kombinationen. Angriff um Angriff rollte weiter auf das Walsumer Gehäuse, mehrfach retteten Pfosten oder Latte für die Gäste. Maren Wichardt, Marie Tacke und Lilli Dicke legten bis zur Pause auf 7:1 nach.

Nachdem zwischenzeitlich Julia Pfaffendorf den Platz zwischen den Pfosten des RSC-Tores übernommen hatte, sollte es zunächst für Walsum noch schlimmer kommen: Das drohende Debakel schien nach dem 8:1 von Maren Wichardt noch schlimmer zu werden. Letztendlich konnten dann aber Anna Kaub, Lisa Dobbratz und Friederike Kaub das Ergebnis mit drei Walsumer Toren noch etwas angenehmer gestalten – 8:4 endete eine über weite Strecken einseitige Partie.

Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Julia Pfaffendorf – Marie Tacke (3), Bianka Baum, Maren Wichardt (2), Kelly Hellmeister, Lilli Dicke (1), Leonie Lütters (2), Mette Trimborn.

RSC Cronenberg Rollhockey Bundesliga Damen Spieltag 30.10.2021