U15 lässt noch Luft nach oben

Mit einer  ausbaufähigen Leistung hat die U15 beim Spieltag in Düsseldorf sieben Punkte aus vier Spielen geholt. Dabei waren es vor allem die Gastgeber, die dem Deutschen Meister in die Suppe spuckten. In einer packenden Partie trennte sich Team RSC I vom TuS 5:5, Team RSC II erwischte es beim 1:5 dagegen sogar richtig deftig. Zwar hatte Tobias Wilke die Cronenberger in Front gebracht, dann aber übernahm Düsseldorf die Oberhand und nutzte die Unaufmerksamkeiten in der RSC-Deckung gnadenlos aus. Die Junglöwen fanden kein Mittel, dem TuS entscheidende Gegenwehr zu liefern. Team RSC I hatte aufmerksam zugeschaut und machte es besser – kurz vor Ende stand es 5:3, drei Punkte waren greifbar nahe. Doch dann setzte der TuS noch zwei entscheidende Nadelstiche und kam noch zum Ausgleich.

Auch gegen den VfL Marl-Hüls taten sich beide Teams lange schwer. Auch hier ermöglichte eine mäßige Leistung dem eigentlich unterlegenen Gegner einige Chancen. Dennoch reichte es für Team RSC II zu einem 3:1-Erfolg, Team RSC I gewann sogar mit 11:2. Hier verteilte sich die Torausbeute im Laufe des Spieltags auf alle Feldspieler, für Team I waren Tobias Wilke, Mia Bücheler und Niklas Anton erfolgreich.

RSC I: Arven Schwerin – Pia Bremer, Franka Hann, Mia Ehbrecht, Yannik Schmitz, Angelina Mezzo, Florian Keil, Moritz Bleckmann.

RSC II: Philipp Blum, Lotta Dicke – Finn Ullrich, Mia Bücheler, Tobias Wilke, Miriam Simon, Alida Grusenick, Niklas Anton.