Disziplinierte Leistung und torhungriger Leo Böcker

Die U15 behält in der NRW-Liga ihre makellose Bilanz. Mit zwei weiteren Erfolgen untermauerte das Team von Thomas Köhler und Andreas Richter die Tabellenführung.

Obwohl Riccardo Failla (Armbruch) und Moritz Schönfeld (Erkältung) passen mussten, kam der Spitzenreiter schnell auf das richtige Gleis. Der GRSC Mönchengladbach hatte von Beginn an nicht den Hauch einer Chance, obwohl Phil Capozzoli per Penalty und Leo Böcker mit einem Direkten noch zwei Großchancen vergaben. Dennoch wurde die deutliche Überlegenheit zu einem ungefährdeten 9:1-Erfolg genutzt, den Phil Capozzoli, Leo Böcker, Pia Bremer (je 2), Albert Grusenick, Carlota Molet Sabeter und Maximilian Richter herausschossen. Zwar versuchte der GRSC mit einer ruppigen Spielweise inklusive einer blauen Karte, den Spielfluss zu stören, am Ende setzte sich aber das deutlich höhere Potenzial vollauf verdient durch.

Das zweite Spiel gegen Gastgeber HSV Krefeld sollte dann zum großen Auftritt von Leo Böcker werden: Dem Cronenberger Angreifer gelang nahezu alles, bis zur Pause hatte er fünfmal getroffen, außerdem sorgten Pia Bremer und Luis da Silva dafür, dass die Partie beim 7:1 längst entschieden war. Die Anweisungen des Trainergespanns wurden umgesetzt, die RSC-Fans bekamen einige herrliche Spielzüge zu sehen. In Durchgang zwei schalteten die Gäste dann einen Gang zurück – das Resultat geriet aber dennoch nicht in Gefahr. Miriam Simon setzte mit dem 8:2 den Schlusspunkt.

RSC: Alessandro Failla – Phil Capozzoli, Miriam Simon, Carlota Molet Sabater, Pia Bremer, Albert Grusenick, Leo Böcker, Maximilian Richter, Luis da Silva.