RSC Löwen besiegen die SG Blue Lions 21:1

Zehn Minuten ging des im Heimspiel der RSC Löwen hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten. Doch dann zeigte Jordi Molet seinen Schützlingen wie man Tore schießt. In drei Minuten erzielte der RSC Spielertrainer und legte damit den Grundstein zum Erfolg. Zunächst baute Aaron Börkei mit zwei herrlichen Toren die Führung auf 5:0 aus. Die SG spürte Hoffnung als Maximilian Rehfeld auf 5:1 verkürzte. Doch nun war die Tormaschine des RSC in gang gesetzt und Nico Morovic, Otto Platz und Lucas Seidler schafften mit ihren Toren den deutlichen 8:1 Halbzeitstand. Im der zweiten Halbzeit brach der Aufsteiger dann völlig ein und musste fast in Minutenfolge weitere Tore einstecken. Ihr spanischer Keeper Albert Bellido verlor die Nerven und sah die blaue Karte, so dass der RSC die Führung am Ende auf 21:1 ausbauen konnte und damit hinter Walsum, Iserlohn und Herringen auf Platz 4 der Tabelle der Bundesliga rangiert.
Für die RSC Löwen spielten: Leon Seidler, Fynn Hilbertz – Thomas Köhler (1), Marco Bernadowitz, Jordi Molet (5), Max Thiel (3), Otto Platz(3), Lucas Seidler (4), Niko Morovic(2), und Aaron Börkei (3)