Starkes Saisonfinale der U17w

Beim letzten Spieltag musste die U17w des RSC einige Ausfälle verkraften. Trainerin Daniela Stoll beorderte deshalb die beiden U13-Spielerinnen Mia Bücheler und Franka Hann in ihr Aufgebot – beide machten ihre Sache gut und boten den teilweise deutlich älteren Spielerinnen einige Gegenwehr.

Gegen die IGR Remscheid gerieten die Mini-Cats zwar in der ersten Hälfte mit 0:2 ins Hintertreffen, dies konnte aber kurz vor Schluss durch zwei schnelle Tore von Angelina Mezzo noch ausgeglichen werden – das gab Mut für das Spiel gegen den späteren NRW-Meister TuS Düsseldorf-Nord. Die Landeshauptstädter konnten ebenfalls nicht ihre beste Formation aufbieten. So konnten die jungen Cronenbergerinnen lange ein Unentschieden halten, bis kurz vor Ende Angelina Mezzo nach hervorragendem Zuspiel von Alida Grusenick sogar der Siegtreffer gelang.

Gegen Schwerte konnten sich dann alle in die Torschützen Liste eintragen. Mia Bücheler schaffte das 1:0 und belohnte sich so für eine hervorragenden Tagesleistung. Auch Franka Hann konnte ihren vollen Einsatz krönen und schaffte das zwischenzeitliche 3:0. Lange plätscherte das Spiel dann vor sich hin, bis Alida Grusenick Cronenberg nochmal mit einem tollen Distanzschuss wach rüttelte, danach Carla Merg ebenfalls den Ball aus ähnlicher Position in den Winkel hämmerte und schließlich Alida Grusenick aus dem Gewusel den Schlusstreffer setzte.

RSC: Julia Pfaffendorf – Alida Grusenick, Angelina Mezzo, Mia Bücheler, Franka Hann, Carla Merg.