U17 lässt erste Punkte liegen

Ausgerechnet beim Heimspieltag kassierte die U17 den ersten Punktverlust. Der bis dato sechsmal siegreiche Tabellenführer trennte sich von der IGR Remscheid nach einem spannenden Spiel 4:4.

Schon unmittelbar nach Beginn signalisierte der bergische Rivale, dass er sich dem Deutschen Meister keinesfalls kampflos geschlagen geben wollte. Nach wenigen Minuten lag der RSC bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Dann aber drehte insbesondere Moritz Stertkamp mächtig auf und führte sein Team ins Spiel zurück: Mit einem Hattrick kippte er die Partie auf 3:2, der erneut stark aufspielende Sandro Caramanno – erneut aus der U15 befördert – sorgte für den vierten Treffer. Als es schien, dass der RSC die Partie nach Hause bringen könnte, schlug dann Remscheid aber noch zweimal zurück, so dass es am Ende nur zur Punkteteilung reichte.

Dagegen hatten die Gastgeber gegen den RHC Recklinghausen leichtes Spiel. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und fiel mit 7:0 am Ende auch deutlich aus. Lilli Dicke (4) und Tom Drübert wechselten sich hier mit dem Toreschießen ab.

RSC: Lara Immer – Moritz Stertkamp, Nina Necke, Lilli Dicke, Tom Drübert, Mette Trimborn, Sandro Caramanno.