Wichtige Siege gegen die ärgste Konkurrenz

Zwei ganz wichtige Siege hat die U17 beim Spieltag in Remscheid eingefahren. Mit Erfolgen gegen den TuS Düsseldorf-Nord und die IGR Remscheid hat das Team von Jordi Molet somit zwei vermeintlich starke Konkurrenten erstmal auf Distanz gehalten. Nach vier Saisonspielen steht die Optimalausbeute von zwölf Zählern auf der Habenseite.

Gegen Düsseldorf wurde es nach einem zwischenzeitlichen 4:1 (Moritz Stertkamp (3), Tom Drübert) am Ende noch einmal eng. Düsseldorf kam nach dem zwischenzeitlichen 5:2 von Leonie Lütters auf 5:4 heran, ehe Tom Drübert dann das erlösende 6:4 markierte und den verdienten Sieg endgültig eintütete. Das Cronenberger Rumpfteam, dem neben Lara Immer erneut nur fünf Feldspieler zur Verfügung standen, zeigte sich am gesamten Spieltag kampfstark und hielt beide Gegner insbesondere in der Defensive aus dem Spiel heraus meist auf Distanz. Torhüterin Lara Immer konnte sich zudem in einigen Situationen glänzend auszeichnen. Dasselbe Bild zeigte sich auch gegen die IGR Remscheid. Die scharfen Distanzschüsse der Gastgeber fanden nicht ihr Ziel, ebensowenig konnte sich Remscheid spielerisch durchsetzen. Ganz anders auf der Gegenseite: Moritz Stertkamp und Tom Drübert sorgten für die 2:0-Pausenführung, Lilli Dicke erhöhte auf 3:0, ehe die IGR verkürzte. Mit ihrem zweiten Treffer machte Lilli Dicke dann alles klar.

RSC: Lara Immer – Moritz Stertkamp, Leonie Lütters, Lilli Dicke, Tom Drübert, Mette Trimborn.