Hohe Hürde für Team Dörper Cats

Mit dem Deutschen Meister und Pokalsieger ERG Iserlohn erwartet das Team Dörper Cats in der Damen-Bundesliga am Samstag eine hohe Auswärtshürde. Anstoß in der Hemberghalle ist um 13 Uhr.Nach dem Last-Minute-Heimsieg gegen Recklinghausen erwartet die Mannschaft von Trainer Michael Witt nun eine ganz andere Aufgabe. Ein Großteil der Iserlohner Spielerinnen bildete vor kurzem den Kern der Deutschen Nationalmannschaft, die bei der Europameisterschaft den fünften Rang belegte. Klar, dass die Cronenbergerinnen gegen das Team um Ausnahmespielerin Maren Wichardt krasser Außenseiter ist. Wichtiger ist Michael Witt deshalb auch das Auftreten seines Teams: “Wir müssen lernen, defensiv mehr dagegen zu halten.” Das bedeutet: Eine bessere Ordnung in der Verteidigung, dazu eine aggressivere Spielweise, um dem Favoriten das Leben so schwer wie möglich zu machen. Verzichten muss das Team Dörper Cats auf Spielführerin Daniela Stoll, die mit der U15 beim Eurockey-Cup in Spanien ist, sowie Nina Fichtner, die berufsbedingt passen muss.