Mia Bücheler knipst TuS das Licht aus

Team RSC U17 II hat nach den beiden ersten Saisonsiegen das Tabellenende verlassen. In einer hart umkämpften Partie gegen Gastgeber TuS Düsseldorf-Nord sorgte Mia Bücheler 11 Sekunden vor dem Spielende mit einem satten Distanzschuss für die Entscheidung. Kurz nach Spielbeginn war Düsseldorf durch einen abgefälschten Schuss in Front gegangen, der RSC rannte lange engagiert auf den Ausgleich an, sah sich aber immer wieder auch gefährlichen Gegenangriffen ausgesetzt. Phil Capozzoli gelang schließlich der verdiente Ausgleich, mit der er die turbulente Schlussphase einläutete. Im zweiten Spiel gegen den Hülser SV Krefeld übernahm der RSC zwar gleich das Kommando, biss sich an der dichten Deckung aber lange die Zähne aus. Auch hier war es Phil Capozzoli, der schließlich den hoch verdienten Führungstreffer erzielte, gleichzeitig war das die Pausenführung. Cronenberg blieb weiter tonangebend, Krefeld aber gleichermaßen defensivstark. Der HSV schwächte sich dann aber selbst entscheidend: Mit drei blauen Karten in Halbzeit gerieten sie immer wieder ins Hintertreffen, auch wenn nur einer der fälligen Strafstöße von Carlota Molet Sabater verwandelt werden konnte. Dennoch nutzten Albert Grusenick (2) und Luis da Silva die dadurch entstehende Unruhe beim Gegner zu drei weiteren Treffern, die einen letztendlich deutlichen 6:0-Erfolg perfekt machten.

RSC II: Lotta Dicke – Phil Capozzoli, Miriam Simon, Mia Bücheler, Carlota Molet Sabater, Albert Grusenick, Luis da Silva.