Deutsches Team auf Platz zwei beim U23 Nations Cup in Wimmis

In einem hart umkämpften Halbfinalspiel beim U23 Alpen Nationscups gegen Österreich schaffte das Deutsche Team durch einen 7:6 Sieg den Einzug ins Finale. Nach einem deutlichen 1:4 Halbzeitrückstand schien der Weg ins Finale verbaut. Doch nach zwei Toren von Max Thiel und dem Ausgleich durch Tom Drübert war die Begegnung wieder offen. Die Deutsche U23 zog danach auf 4:6 davon, doch Österreich schaffte den Ausgleich zum 6:6. In der Schlussphase war es dann Mats Trimborn, der einen Pass von Max Thiel zum wichtigen 7:6 Sieg verwertete. Mit diesem Sieg erreichte das Deutsche Team das Finale des Alpencups. Gegner im Finale war Nationscup Ausrichter Schweiz.
Auch im Finale gegen die Schweiz musste das Deutsche Team bereits sehr früh den ersten Gegentreffer hinnehmen. Doch Deutschland ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und erspielte weiterhin Torchancen. Als Mats Trimborn im Strafraum angespielt wurde, lenkte er mit viel Übersicht den Ball unhaltbar ins linke obere Eck zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit. Kurz nach der Pause gelang der Schweiz mit einem Konter die 2:1 Führung. Nach einer blauen Karte des Deutschen Teams konnte die Schweiz gegen das in Unterzahl spielende Deutsche Team die Führung auf 3:1 ausbauen. Bei einem Unterzahlspiel der Schweiz verkürzte Mats Trimborn zum 3:2. Das Deutsche Team versuchte in der Schlussphase des Matchs alles, durch ein Überzahlspiel zum Ausgleich zu kommen. Der Deutsche Torhüter musste für einen Feldspieler weichen. Doch ohne Erfolg, denn die Schweiz traf das leere Tor zum 4:2 Sieg und gewann damit den Turniersieg des Nation Cups.