RSC III gewinnt internes Duell

Vereinsinterne Duelle sind immer etwas Besonderes. Wenn dann dabei aber der Tabellenletzte den Tabellenführer bezwingt, erst recht.

So war es am Mittwochabend in der Alfred-Henckels-Halle: Im Regionalliga-Duell behielt Schlusslicht RSC III gegen Spitzenreiter RSC II die Oberhand, mit 11:5 (6:2) und gab damit das Tabellenschlusslicht an die RESG Walsum II weiter. Die Routiniers der “Dritten” brauchten allerdings etwas, um auf Betriebstemperatur zu kommen. So stand es nach einem frühen Treffer von Florian Keil lange 0:1. Lucas Friese glich aus, Daniel Kraschinski stellte dann aber die erneute Führung der zweiten Mannschaft her. Dann aber ging es bis zur Pause Schlag auf Schlag: Dirk Brandt und Lucas Friese trafen je dreimal, damit war den Bann gebrochen.

Nach Wiederanpfiff ging es so weiter: Lucas Friese (3), Dirk Brandt und Nick Hülsemann machten das Ergebnis zweistellig, die Tore auf der Gegenseite durch Florian Keil, Daniel Kraschinski und Yannik Schmitz reichte nicht mehr, um den Bock noch umzustoßen.

RSC II: Philipp Blum – Noah Friese, Florian Keil (2), Jan Mertens, Daniel Kraschinski (2), Niklas Anton, Sandro Caramanno, Yannik Schmitz (1).

RSC III: Alexander Modrzewski – Finn Ullrich, Moritz Stertkamp, Daniel Sälzer, Dirk Brandt (4), Lucas Friese (6), Nick Hülsemann (1), Sascha Trelle, Hauke Jötten.