Alessandro Failla sichert U15 I weiße Weste

Einmal mehr war Keeper Alessandro Failla der Matchwinner bei der U15 I. Die Partie beim TuS Düsseldorf-Nord war von der ersten Minute an heiß umkämpft.

Nach dem frühen Cronenberger Führungstor durch Albert Grusenick drehten die Gastgeber das Spiel binnen weniger Sekunden auf 2:1 zu ihren Gunsten. Nachdem Phil Capozzoli der Ausgleich gelungen war, stand das Spiel auf des Messers Schneide. Dann kassierte Miriam Simon die blaue Karte – mit seiner Parade hielt Alessandro Failla den RSC im Spiel, trotz einer Unterzahl von zwei Minuten. Eine grandiose Abwehrleistung sicherte das Unentschieden und nach einer blauen Karte gegen Düsseldorf gab es auch zahlenmäßig auf dem Feld wieder den Gleichstand. Leo Böcker ging zum Punkt und behielt die Nerven: 3:2 für den RSC. Und es sollte einmal dramatisch werden: 15 Sekunden vor Schluss gab es erneut Penalty. Und Cronenbergs Keeper wurde zum Helden des Tages: Alessandro Failla hielt diesmal gleich doppelt – den Schuss und den Sieg.

Gegen die SpVgg Herten präsentierte sich die RSC-Defensive dagegen unaufgeräumt, so dass es immer wieder Konter gab. Dennoch hielt die 1:0-Führung durch Phil Capozzoli bis in Halbzeit zwei. Dann aber brachte Trainer Thomas Köhler Leo Böcker ins Spiel, der sich mit drei Toren und zwei Minuten bedankte und seine Mannschaft wieder auf Kurs brachte. Damit war der Bann gebrochen. Riccardo Failla, Phil Capozzoli und Leo Böcker erhöhten noch auf 8:1.

RSC: Alessandro Failla – Phil Capozzoli, Miriam Simon, Riccardo Failla, Moritz Schönfeld, Albert Grusenick, Leo Böcker, Maximilian Richter, Luis da Silva.

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey Spieltag U15 03.04.2022