Miriam Simons Ehrentreffer bringt IGR nicht ins Wanken

Die U17 II hat es verpasst, dem neuen Tabellenführer der Landesmeisterschaft ein Bein zu stellen. Im zweiten Freitagspiel nacheinander unterlag die Mannschaft von Jordi Molet der IGR Remscheid II mit 1:8 (0:4).

Dabei war es vor allem Remscheids Ausnahmespieler Henry Kulmer, der den Unterschied machte. Er alleine verbuchte fünf Treffer. Einen Hattrick davon schon vor der Pause, so dass die IGR nach den ersten 15 Minuten bereits auf die Siegerstraße eingebogen war. Wie schon so oft gab sich die U17 II aber nicht auf und verkürzte nach 21 Minuten durch Miriam Simons Treffer – es sollte der einzige für den RSC bleiben, der krankheitsbedingt nur einen Auswechselspieler auf der Bank hatte. Da Remscheid auch gegen die SG Wuppertal glatt mit 7:0 gewann, zog die IGR damit am TuS Düsseldorf-Nord vorbei und setzte sich an die Tabellenspitze, der RSC ist Siebter, gleich hinter der SG Wuppertal.

RSC: Lotta Dicke – Moritz Bleckmann, Miriam Simon, Mia Bücheler, Niklas Anton, Carlota Molet Sabater.

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey Spieltag U17 18.03.2022