RSC-Löwen erreichen das Pokal-Viertelfinale

Mit einem deutlichen 14:2 (5:0) Sieg im Pokal-Achtelfinalspiel gegen den Zweit-Bundesligisten RHC Recklinghausen zogen die Löwen des RSC Cronenberg am Samstagnachmittag in die nächste Pokal-runde ein. Im Viertelfinale muss der RSC dann am 19. Februar voraussichtlich beim TUS Düsseldorf antreten.
Trotz erheblicher Personalnot, so wurde z. B. National-Keeper Fynn Hilbertz als Feldspieler eingesetzt und erzielte drei Tore. Am Ende erreichten die Löwen einen deutlichen Sieg über den Zweit-Bundesligisten. Das RSC-Tor hüteten Leon Geisler und Patrick Heise. Allerdings erzielte Marco Bernadowitz erst nach 10 Minuten die 1:0 Führung des RSC und Moritz Stertkamp erhöhte kurz darauf auf 2:0. In die Halbzeit ging es sann mit einer deutlichen 5:0 Führung der Löwen. In der zweiten Halbzeit baute das Team von Trainer Jordi Molet den Vorsprung auf 14:2 aus, wobei Philipp Wagner und Nico Nohlen die beiden Tore für die Gäste erzielten.
Für den RSC spielten: Leon Geisler, Patrick Heise – Fynn Hilbertz, Moritz Stertkamp, Marco Bernadowitz, Jordi Molet, Sebastian Rath, Nico Morovic und Tom Drübert
Und nun geht es am morgigen Sonntag zum Bundesliga-Meisterschaftsspiel beim Deutschen Meister und Tabellenführer SKG Herringen.

Fotogalerie

RSC Cronenberg DRIV-Pokal-Achtelfinale Herren 15.01.2022