RSC Cats gewinnen Wuppertaler Stadtderby deutlich

Die Erfolgsserie der Dörper Cats in der Damen-Bundesliga dauert weiter an. Nach dem Heimsieg und einem Erfolg in Remscheid gab es am dritten Spieltag einen 12:0-Kantersieg im Lokalderby bei den Moskitos Wuppertal.

In die “englische Woche” für das Team von Spielertrainerin Maren Wichardt – am Samstag folgt das Spiel in Düsseldorf – gab es also einen Start nach Maß. Das Spiel war keine fünf Minuten alt, da hatten Maren Wichardt, Leonie Lütters und Nina Necke innerhalb kürzester Zeit ein 3:0 für die Gäste.  Obwohl mit Marie Tacke eine wichtige Spielerin nicht zur Verfügung stand, blieben die Cats am Drücker und dominierten weiterhin die am Mittwochabend angesetzte Partie. Nina Necke (3) und Lilli Dicke erhöhten den Vorsprung bis zur Pause auf 7:0. Eine einseitige Partie, die längst entschieden war, setzte sich in gleicher Manier auch nach Wiederanpfiff fort. Die ersten zehn Minuten von Halbzeit zwei verliefen recht ereignislos, dann klingelte es aber wieder im Moskitos-Tor. Letztendlich machten Leonie Lütters (3), Bianca Baum und Maren Wichardt das Dutzend voll. 

Mit der Maximalausbeute von neun Punkten gehen die Cats nun in die Partie gegen den aktuellen Tabellendritten TuS Düsseldorf-Nord, der seinerseits sechs Zähler aus drei Spielen auf dem Konto hat.

Dörper Cats: Lara Immer, Annika Gouder de Beauregard – Bianca Baum (1), Maren Wichardt (2), Nina Necke (4), Lilli Dicke (1), Leonie Lütters (4), Mette Trimborn.

 

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey Bundesliga Damen Spieltag 17.11.2021