Team Dörper Cats: Klare Niederlage im Spitzenspiel

Eine deutliche Niederlage hat das Team Dörper Cats im Bundesliga-Spitzenspiel kassiert. 2:11 (2:4) unterlag der bisherige Tabellenzweite bei Spitzenreiter IGR Remscheid.

Dabei hatte das Spiel so gut gewonnen. Einen Distanzschuss wehrte die Remscheider Torhüterin nach vorne ab, dort bedankte sich Lea Seidler und ließ sich diese Chance nicht nehmen – 0:1. Die frühe Führung hatte jedoch nur drei Minuten Bestand, dann glich die IGR aus. Unter anderem durch zwei Abwehrschnitzer zogen die Gastgeberinnen auf 4:1 davon, doch die Cats waren noch nicht geschlagen – erneut traf Lea Seidler und verkürzte zur Pause noch einmal auf 4:2.

Nach Wiederanpfiff ging es dann aber ganz schnell: Nach einem Doppelschlag von Nationalspielerin Saphira Giersch stand es schnell 6:2, die Cats mühten sich zwar immer wieder, Entlastungsangriffe zu fahren, letztendlich war die Remscheider Dominanz aber zu stark. Fünf weitere Treffer zwischen der 36. und 41. Minute sorgten dann für den Endstand, der aber vor allem aufgrund der ersten Halbzeit am Ende deutlich zu hoch ausfiel.

Im Kampf um die Playoff-Plätze wird die Situation hinter der IGR Remscheid unterdessen immer spannender: Nun meldete sich auch die RESG Walsum mit einem überraschenden 7:4 gegen die zuletzt so starken Moskitos zurück und rückte bis auf drei Punkte an die Cats heran, auf die nun am 29. Februar das Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten Bison Calenberg wartet. Calenberg unterlag am Samstag der ERG Iserlohn mit 7:10, Iserlohn verdrängte damit das Team Dörper Cats auf den dritten Platz und zog vorbei auf Rang zwei.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Marie Tacke, Hannah Thiel, Lea Seidler (2), Nina Necke, Julia Rüger, Daniela Stoll, Lilli Dicke.

Fotos vom Spiel