RSC Löwen verpatzten den Start in die neue Bundesligasaison völlig

Mit einer überaus deutlichen 12:2 Niederlage kehrten die Löwen des RSC von der Saisonpremiere beim SKG Germania heim. Musste der RSC sich letzte Woche im Supercupfinale den Herringern bereits mit 6:1 geschlagen geben, so endete der Start in die neue Bundesligasaison mit einer noch höheren Niederlage. Bereits in der ersten Spielminute markierte Kevin Karschau die Herringer Führung, die sein Bruder Lucas Karschau nach 11 Minuten auf 2:0 ausbaute. Der Penalty von Max Thiel zum 2:1 war ein kurzer Hoffnungschimmer für die mitgereisten RSC Fans. Doch Herringen baute den Vorsprung bis zur Pause auf 4:1 aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzte sich Keeper Leon Geisler. Im zweiten Spielabschnitt gelang es dem Meister und Supercupgewinner dann seinen Vorsprung auf 12:1 auszubauen, ehe Niko Morovic in der Schlussminute das zweite Tor für die RSC Löwen gelang.
Für den RSC spielten: Leon Geisler, Alexander Modrzewski – Thomas Köhler, Marco Bernadowitz, Max Thiel (1), Otto Platz, Sebastian Rath, Lucas Seidler, Niko Morovic (1) und Aaron Börkei