Herringen ist Supercupgewinner

Nach dem 4:3 Sieg über die IGR im Supercup-Halbfinale zogen die RSC Löwen ins Supercup-Finale ein und trafen dort am Sonntagnachmittag auf den großen Favoriten, den letztjährigen Supercup-Gewinner, den Deutschen Meister sowie den Supercup-Ausrichter SKG Herringen. Die RSC-Löwen und die SKG Herringen spielten in der ersten Halbzeit 20 Minuten auf Augenhöhe. Herringen ging durch Kevin Karschau in Führung und Aaron Börkei glich wenig später zum 1:1 aus. In den letzten der ersten Halbzeit fiel dann die Entscheidung, denn Herringen zog innerhalb von vier Minuten mit drei Toren auf 4:1 davon. Der RSC versuchte in der zweiten Halbzeit noch einmal alles, um wieder zurück zu kommen, schaffte es aber nicht mehr Herringens Keeper Timo Tegethoff ein weiteres Mal zu überwinden. Meister Herringen dagegen baute in den Schlussminuten seinen Sieg auf 6:1 aus.
Für den RSC spielten: Finn Hilberz, Alexander Modrezewski – Thomas Köhler, Kay Hövelmann, Marco Bernadowitz, Max Thiel, Otto Platz, Lucas Seidler, Nico Morovic und Aaron Börkei