U17w verdient Deutscher Meister

Mit 4:1 hat die U17w des RSC das Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen den TuS Düsseldorf-Nord gewonnen. Das Spiel stand allerdings lange auf des Messers Schneide. Leonie Lütters besorgte das 1:0, Düsseldorf glich nach einer schönen Kombination aus. Dann aber kippte die Partie zu Cronenberger Gunsten: Angelina Mezzo gelang das erneute Fuhrungstor, Nina Necke und Leonie Lütters schlossen danach zwei schöne Kombinationen zum Endstand ab.

Für den Finaleinzug war allerdings im Halbfinale die Verlängerung nötig. Dort trafen dann aber Leonie Lütters, Nina Necke und Carla Merg und sicherten den 4:1-Erfolg. In der regulären Spielzeit war die Mannschaft von Daniela Stoll und Michael Witt Ende der ersten Halbzeit durch Leonie Lütters in Front gegangen, Remscheid glich per Penalty aus.

Im ersten Gruppenspiel gegen den ERSC Schwerte spielte auf Seiten des Gegners vor allem die Torhüterin stark auf, konnte aber am Ende das deutliche 6:0 für den RSC nicht verhindern. Und die Mini-Cats blieben auf dem Gaspedal und besiegten im zweiten Gruppenspiel den RSC Gera überdeutlich mit 17:0.

RSC: Lara Immer, Julia Pfaffendorf – Alida Grusenick, Angelina Mezzo, Mia Bücheler, Franka Hann, Carla Merg, Lena Janßen, Leonie Lütters, Nina Necke.

Fotos vom Halbfinale und Finale