RSC Löwen richten Augen aufs Pokalfinale

Bei den Löwen des RSC Cronenberg ist der Focus seit einigen Wochen auf das Pokalfinale gerichtet, das am 25. und 26. Mai entschieden wird. Und dabei gibt es in diesem Jahr erstmalig ein ganz besonderes Aufeinandertreffen, denn in diesem Jahr haben mit dem RSC Cronenberg und der IGR Remscheid zum ersten Mal die beiden Top-Rollhockeyvereine des Bergischen Landes dieses Finale erreicht. Und daher wird seitens der Rollhockey-Fans aus dem Bergischen Land großes Interesse an diesem Finale bestehen. Anders allerdings als im Fußball wird der Pokal im Rollhockey nicht in einem, sondern in zwei Finalspielen entschieden. Beide Finalisten haben ein Heimspiel und der Pokalsieg wird über das Gesamtergebnis ermittelt. Das erste Finalspiel zwischen dem RSC und der IGR findet am 25. Mai um 15.30 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle statt. Zum zweiten Finalspiel treffen sich die beiden Bergischen Clubs am 26. Mai um 17 Uhr in der Remscheider Hackenberg-Sporthalle. Diese Reihenfolge der beiden Finals wurde schon im Rahmen der Pokalauslosung entschieden. Für beide Clubs bietet sich nach 2015 zum ersten Mal die Chance den Pokalsieg ins Bergische zu holen.