1:0-Führung reicht Team Dörper Cats gegen Iserlohn nicht

Trotz einer Führung hat es für das Team Dörper Cats gegen die ERG Iserlohn nicht zum Sieg gereicht. Nachdem die Gäste zu Beginn der Partie die Initiative übernommen und sich eine spielerische Überlegenheit erarbeitet hatten, kamen die Cronenbergerinnen Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und kamen dann auch zu Torschüssen. Einen davon vollendete Lilli Dicke zum 1:0. Auch wenn sich das Team Dörper Cats dem ersatzgeschwächten Favoriten weiter entgegenstemmte und Torhüterin Anna-Lena Behrens mehrmals prüfte, waren Großchancen Mangelware.

Iserlohn dagegen agierte bei seinen wenigen Vorstößen klug und effektiv: Innerhalb weniger Minuten drehte die ERGI die Partie zum Halbzeitstand von 1:2. Auch nach dem Wechsel blieb das Team Dörper Cats mutig und fuhr einige Angriffe, letztendlich blieben die Gäste aber die effetivere Mannschaft. Zwei weitere Treffer schraubten das Ergebnis noch auf 1:4, Torhüterin Annika Gouder de Beauregard parierte aber einen Penalty der Ex-Cronenbergerin Svenja Runge.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Marie Tacke, Hannah Thiel, Joana Spiecker, Julia Rüger, Lilli Dicke (1), Lara Seidler, Daniela Stoll, Nina Fichtner.

Fotos vom Spiel