U11 startet torhungrig

Die U11 hat den Schwung vom Gewinn der Deutschen Meisterschaft offenbar in die neue Spielzeit gerettet. Schon im ersten Saisonspiel gegen den HSV Krefeld kamen die Junglöwen von Beginn an mächtig auf Touren – und alle, die zu spät kamen, hatten schon eine Menge verpasst: Denn nach gerade einmal zwei Minuten stand es bereits 4:0 für den RSC, neben Phil Capozzoli (2) und Kapitän Alexander Freitag hatte auch Rieke Bleckmann ihr erstes Tor erzielt. Erneut Phil Capozzoli und Luis da Silva erhöhten zum 6:0-Pausenstand, am Ende einer einseitigen Partie stand es schließlich 9:2. Und Germania Herringen sollte es anschließend noch heftiger erwischen: Hier klingelte es insgesamt 17mal im gegnerischen Gehäuse, allerdings mussten auch die RSC-Keeper Alessandro Failla und Noah Walter sechsmal hinter sich greifen. In diesem Spiel liefen Phil Capozzoli (8) und Carlota Molet Sabater (5 Tore) zur Höchstform auf, zudem waren Alexander Freitag (2), Jamie Hamkens und Luis da Silva erfolgreich.

RSC: Noah Walter, Alessandro Failla – Phil Capozzoli, Jamie Hamkens, Luis da Silva, Carlota Molet Sabater, Rieke Bleckmann, Phil Kerkmann, Alexander Freitag, Ian Unger.