RSC-Löwen siegen auch im dritten Spiel in Folge

Durch einen 5:3 Sieg über den RHC Recklinghausen rückte der RSC Cronenberg am Samstagnachmittag auf den zweiten Tabellenplatz hinter dem punktgleichen TUS Düsseldorf vor. Zwar strahlten die Löwen nicht ganz den Glanz aus wie in den ersten Saisonspielen, doch fehlte aufgrund einer Verletzung am Handgelenk mit Jung-Nationalspieler Max Thiel auch ein wichtiger Spieler. Wie wichtig für das junge RSC-Team aber Jordi Molet auch als Spielertrainer ist, zeigte die Begegnung gegen Recklinghausen. Er erzielte nicht nur per Penalty den Ausgleich nach der Gästeführung, sondern leistete auch die Vorarbeit zum zweiten Tor von Niko Morovic, das den Sieg in der Schlussphase der Begegnung endgültig sicher stellte. Großen Anteil am Erfolg hatte neben Keeper Fynn Hilbertz auch Aaron Börkei, der mit einem schönen Treffer den 2:2 Pausenstand in eine 3:2 Führung umwandelte. Für den RSC spielten: Fynn Hilbertz, Alexander Modrzewski – Thomas Köhler, Marco Bernadowitz, Jordi Molet (2), Otto Platz, Sebastian Rath, Lucas Seidler, Niko Morovic (2) und Aaron Börkei (1)

1. Bundesliga Herren

4. Spieltag

RSC Cronenberg – RHC Recklinghausen 5:3 (2:2)
ERG Iserlohn – TUS Düsseldorf 2:3 (2:2) n.V.
RESG Walsum – SC Bison Calenberg 11:4 (6:1)
SC Bison Calenberg – SKG Herringen

Platz Mannschaft Sp. Tore Punkte

1. TUS Düsseldorf 3 14:8 8
2. RSC Cronenberg 3 12:6 8
3. SKG Herringen 3 17:11 7
4. IGR Remscheid 3 16:13 6
5. ERG Iserlohn 3 5:11 4
6. RESG Walsum 3 15:12 3
7. RSC Darmstadt 2 2:6 0
8. RHC Recklinghaus. 2 7:12 0
9. SC Bison Calenberg 2 7:16 0

Die nächsten Spiele:

5. Spieltag
03.11.18 15.30 ERG Iserlohn – RSC Cronenberg
03.11.18 16.00 TUS Düsseldorf – SC Bison Calenberg
03.11.18 16.00 IGR Remscheid – RHC Recklinghausen
03.11.18 18.00 RESG Walsum – RSC Darmstadt