HighlightsInternationalRollhockey

RSC stellt starkes Kontingent für U17-Rollhockey-EM in Spanien

Der RSC Cronenberg ist mit insgesamt acht Nachwuchstalenten bei den U17-Europameisterschaften im Rollhockey vom 15. bis 20. Juli 2024 in Olot, Spanien, prominent vertreten. Drei Spielerinnen wurden für die deutsche U17-Damen-Nationalmannschaft und fünf Spieler für die U17-Herren-Nationalmannschaft nominiert.
Bei den Damen gehören Pia Bremer, Carlota Molet und Miriam Simon zum elfköpfigen Kader von Bundestrainer Thomas Tolk und Co-Trainerin Christina Klein. Die deutsche U17-Auswahl tritt in einem Turniermodus mit sechs Nationen an, zu denen neben Deutschland auch England, Frankreich, Italien, Portugal und Gastgeber Spanien zählen.
In der U17-Herren-Nationalmannschaft stellt der RSC Cronenberg mit Leo Böcker, Phil Capozzoli, Riccardo Failla, Albert Grusenick und Luis da Silva fünf von zwölf nominierten Spielern. Bei den Herren treten insgesamt neun Nationen in einem komplexeren Turniermodus mit Gruppenphase und Playoffs an: Österreich, England, Frankreich, Italien, Israel, Deutschland, Portugal, Spanien und die Schweiz.
Die hohe Anzahl an Nominierungen unterstreicht die bedeutende Rolle des RSC Cronenberg in der Nachwuchsförderung des deutschen Rollhockeys. Für die jungen Athleten bietet die Europameisterschaft eine hervorragende Gelegenheit, sich auf internationalem Parkett zu beweisen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.
Rollhockey-Fans können alle Spiele der EM live auf der Streaming-Plattform europe.worldskate.tv verfolgen. Das Turnier verspricht hochklassige Wettkämpfe und wird zweifellos zu einem Höhepunkt für die Cronenberger Nachwuchshoffnungen und die gesamte deutsche Rollhockey-Gemeinschaft.