Calenberg erster Test für Dörper Cats

Zu einem ersten Testspiel in der Saisonvorbereitung war am Freitagabend Ligakonkurrent SC Bison Calenberg bei den Dörper Cats zu Gast. Die Gastgeberinnen mussten dabei personell etwas improvisieren, da nicht der volle Kader zur Verfügung stand. Da unter den Ausfällen auch Spielertrainerin Maren Wichardt war, sprang Jordi Molet als Coach an der Bande ein.

Auf dem Feld standen neben einigen etablierten Bundesliga-Spielerinnen auch ein paar Nachwuchskräfte, die erstmals das Trikot der Cats überstreifen durfen. Und machten ihre Sache gut: Zwar bewies Calenberg, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen sein wird, doch die Cronenbergerinnen wehrten sich nach Kräften. Vor allem aber der spanische Neuzugang auf Seiten der Niedersächsinnen setzte immer wieder entscheidende Akzente und bewies seine Klasse.

Letztendlich war es aber für alle Spielerinnen ein willkommener Härtetest, der übrigens von Schiedsrichter Thomas Ullrich geleitet wurde. Und ein ganz besonderer Abend für die Nachwuchssspielerinnen Carlota Molet Sabater, Miriam Simon, Pia Bremer und Alida Grusenick, die erstmalig für die Cats auflaufen durften.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Miriam Simon, Pia Bremer, Beata Brandt, Carlota Molet Sabeter, Alida Grusenick, Marie Tacke, Lilli Dicke, Leonie Lütters.

Fotogalerie

RSC Cronenberg Trainingsspiel gegen SC Bison Calenberg Damen 01.10.2021