Auftakt nach Maß für Dörper Cats

Die Dörper Cats haben einen Start nach Maß in die neue Saison der Damen-Bundesliga hingelegt.

Im Lokalderby gewann das Team der neuen Spielertrainerin Maren Wichardt mit 4:2.

Eine Partie, die über die gesamte Distanz von hohem Tempo geprägt war, war zunächst von zwei starken Torhüterinnen geprägt – Annika Gouder de Beauregard auf der einen, die Ex-Cronenbergerin Luca Spiecker auf der anderen Seite. Die Dörper Cats erarbeiteten sich zwar durch schöne Kombinationen im ersten Durchgang ein leichtes Chancenplus, dennoch ging es mit einem 0:0 in die Pause. Wenige Minuten nach Wiederbeginn passte dann Hannah Thiel scharf vor das Tor der Moskitos, aus kürzester Distanz traf Maren Wichardt zum verdienten 1:0. Wenig später legte sie auch das 2:0 nach, dann traf Hannah Thiel selbst zum 3:0. Als Nina Necke wenige Sekunden später mit einem strammen Schuss das 4:0 gelang, schien die Partie entschieden. Die Moskitos schlugen zwar postwendend zum 4:1 zurück, das 4:2 kam drei Minuten vor Schluss aber zu spät, um das Spiel noch einmal spannend zu machen.

Zum Saisonauftakt überzeugten die Dörper Cats durch eine geschlossene, breite Mannschaftsleistung, kombiniert mit konzentrierter Abwehrarbeit und fuhren einen vollauf verdienten Sieg ein. Gegen die in den Vorjahren stets starken Moskitos gelang so gleich ein “Big Point”. Erstmalig standen Julia Pfaffendorf und Mette Trimborn im Kader der Cats.

Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Julia Pfaffendorf – Marie Tacke, Hannah Thiel (1), Bianca Baum, Maren Wichardt (2), Nina Necke (1), Julia Rüger, Lilli Dicke, Mette Trimborn.

RSC Cronenberg Rollhockey Bundesliga Damen Spieltag 26.09.2020