Rassiges Regionalliga-Derby endet ohne Sieger

In einem packenden Lokalderby hat die zweite Herrenmannschaft des RSC den ersten Punktverlust der Regionalliga-Saison hinnehmen müssen. 7:7 hieß es nach 50 spannenden Minuten beim SC Moskitos Wuppertal.

Schon nach drei Minuten hatte es Julian Brügmann zweimal im Moskitos-Tor klingeln lassen, doch die Gastgeber egalisierten später – ebenfalls per Doppelschlag. Niko Morovic sorgte kurz vor der Halbzeit für die erneute RSC-Führung. Zwar traf Tom Drübert schnell zum 2:4, doch die Moskitos waren noch lange nicht geschlagen. Zehn Minuten vor Spielende stand es 4:4. Und dann begann die turbulente Schlussphase. Innerhalb von sieben Minuten trafen beide Teams je dreimal, so dass ein rassiges Spiel remis endete.

RSC: Till Mertens, Victor-Rubens Regge – Daniel Sälzer (1), Niko Morovic (1), Julian Brügmann (2), Tom Drübert (3), Moritz Stertkamp, Mats Trimborn, Sascha Trelle, Hauke Jötten.