Team Dörper Cats: Siegesserie hält nach Penalty-Krimi

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel ist das Team Dörper Cats auf den dritten Tabellenplatz vorgerückt. Nachdem auch die ersten drei Partien von reichlich Spannung geprägt waren, fiel die Entscheidung diesmal sogar erst im Penaltyschießen.

Dort schaffte es keine Walsumer Spielerin, Torhüterin Lara Immer zu überwinden. Auf der Gegenseite traf Hannah Thiel zum Siegtor – 5:4 hieß es am Ende.

Dass es dazu kommen würde, hatten zwischenzeitlich nur noch wenige für möglich gehalten. Walsum drehte insbesondere nach der Pause ordentlich auf und wirbelte um die Cronenberger Abwehr – nach dem 2:3-Halbzeitstand trafen die Gäste dann auch noch zum 2:4. Doch die Cats waren noch nicht geschlagen. Nina Necke brachte ihr Team auf 3:4 heran und eine Minute vor der Schlusssirene versenkte Lilli Dicke einen Konter in der kurzen Ecke des Walsumer Tores. Die stärkste Phase der Partie, die Verlängerung verstrich ohne weitere Tore. Schon zu Beginn der Partie erlebten die zahlreichen Zuschauer ein Wechselbad der Gefühle: Die Gäste trafen nach zwei Minuten zum 0:1, Nina Necke glich kurz danach aus. Wiederum wenig später jubelte erneut Walsum – 1:2. Dann dauerte es einige Zeit, dann durften wieder die Gastgeberinnen die Arme hochreißen. Hannah Thiel egalisierte mit ihrem ersten Treffer zum 2:2. Postwendend versenkte Walsum dann einen Fernschuss zur erneuten Führung.

In der kommenden Woche geht es nun zum Pokalduell nach Gera, in der Liga geht es am 7. Dezember mit dem Heimspiel gegen Recklinghausen weiter.

Team Dörper Cats: Annika Gouder de Beauregard, Lara Immer – Marie Tacke, Hannah Thiel (2), Nina Necke (2), Julia Rüger, Bianca Baum, Lea Seidler, Lilli Dicke (1), Nina Fichtner.

Fotos vom Spiel