Zwei Niederlagen zum Saisonabschluss

Mit zwei Niederlagen ist die NRW-Meisterschaft für die U9 zu Ende gegangen. Beim Spieltag in Recklinghausen musste sich die Mannschaft von Andreas Richter und Till Mertens Gastgeber RHC und der IGR Remscheid geschlagen geben.

Der bergische Miniderby stand zum Auftakt des Spieltags auf dem Programm. Remscheid erwischte zwar den besseren Start, Emil Beckmann konnte aber zum Pausenstand von 1:1 ausgleichen. Danach kamen die Junglöwen besser aus der Pause und gingen durch einen weiteren Treffer von Emil Beckmann mit 2:1 in Führung. Der Jubel des Cronenberger Anhangs währte aber nicht lange – kurz danach reichte ein Remscheider Doppelschlag, um die Punkte zur IGR zu holen. Tabellenführer RHC Recklinghausen war im zweiten Spiel des Tages der erwartet schwere Gegner. Zwar ging der Favorit mit 1:0 in Front und traf in der Anfangsphase auch noch einmal, Felix Anton und Emil Beckmann sorgten aber dafür, dass es zunächst 2:2 stand. Dann aber drehte Recklinghausens Torjäger auf und traf noch dreimal zum 5:2. Emil Beckmann (2) und Emil Schleicher machten die Partie nach Wiederanpfiff in den ersten Minuten zwar wieder spannend, letztendlich konnten sich die Gastgeber aber doch noch entscheidend zum schlussendlichen 9:5 absetzen.

Der nächste Termin für die U9 ist ein ganz besonderer: Am 1. und 2. Juni findet die Deutsche Meisterschaft in eigener Halle statt.

RSC: Klara Simon, Julius Howe – Sofia Alewelt, Felix Anton, Emil Schleicher, Chiara Fischer, Felipe Cimas Le, Emil Beckmann, Jona Leipoldt.

Fotos vom Spieltag