RSC Löwen erreichen im DRIV-Pokal das Viertelfinale

Nach einem 8:1 Sieg beim Tabellenführer der Regionalliga West HSV Krefeld erreichen die Löwen des RSC das Pokal-Viertelfinale. Dies wird am 16. Februar in jedem Fall ein Heimspiel sein, bei dem die Löwen auf den Sieger der Begegnung SKG Herringen gegen TUS Düsseldorf treffen. Damit trifft der RSC in jedem Fall im Viertelfinale auf einen der Vorjahrsfinalisten um die Deutsche Meisterschaft vom letzten Jahr.
In der sehr glatten Halle im Krefelder Ortsteil Hüls ließ das Team von Trainer Jordi Molet keinen Zweifel am Erfolg aufkommen. Die frühe Führung erzielte Lucas Seidler. Diese bauten Mannschaftskapitän Sebi Rath und Thomas Köhler zu einer 3:0 Halbzeitführung aus. Nach der Pause verkürzte Krefeld zwar zunächst auf 1:3, doch danach dominierten die RSC Löwen weiterhin die Begegnung. Leon Geisler wechselte mit Fynn Hilbertz die Torhüter Position und Thomas Köhler, Sebi Rath, Lucas Seidler, Otto Platz und Niko Morovic bauten den Vorsprung bis zum 1:8 Endstand aus.


Nun steht es fest: Gegner der RSC Löwen am 16. Februar 2019 im DRIV-Pokal Viertelfinale ist der Deutsche Meister SKG Herringen, der den TUS Düsseldorf in seinem Achtelfinalspiel mit 8:4 bezwang. mit 8:4 bezwang.