World Roller Games in Barcelona

Argentinien dominiert bei den Rollhockey-Weltmeisterschaften im Rahmen der Roller World Games in Barcelona. Die Südamerikaner erreichten das WM-Finale sowohl bei der Herren als auch bei den Damen. Der Titel bei den Herren ging allerdings im Penaltyschiessen an Portugal und bei den Damen sicherte sich Gastgeber Spanien den WM-Titel.
Beeindruckende Bilder vom WM-Finale der Herren zwischen Portugal und Argentinien sind auf “Rollhockey.de” zu sehen ! Die Deutsche Herren-Nationalmannschaft setzt die World Roller Games nach der Niederlage gegen die Schweiz im Intercontinental-Cup weiter fort. Dort traf die Mannschaft von Trainer Tobias Wahlen auf England. Mit 4:1 gewann das Deutsche Team die Begegnung. Max Thiel setzte in dieser Begegnung aus. Drei Tore von Mats Zilken sowie ein Tor von Alexander Ober waren die Basis zum Erfolg. Im Halbfinale trifft Deutschland nun heute (22 Uhr) auf das stark vom portugiesischer Rollhockey geprägte Mozambik. In dieser Begegnung unterlag das Deutsche Team den Afrikanern mit 5:7. Die Tore für die Deutsche Mannschaft erzielten Yannick Peinke (2), Max Thiel, Mats Zilken und Lucas Karschau. Am Samstagabend um 19.30 Uhr treffen Deutschlands Herren im Spiel um Bronze im Intercontinental-Cup erneut auf die Schweiz. In dieser Begegnung, in der die Deutsche Mannschaft ohne Max Thiel und Yannick Peinke antreten musste, stand es nach regulärer Spielzeit 3:3. Auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung über den Sieg, so dass ein Penaltyschiessen herhalten musste. Hier siegte schließlich mit 4:1 die Schweiz, so dass der Endstand 7:4 lautete. Bronze im Intercontinental-Cup ging damit an die Schweiz, während das Deutsche Herrenteam Rang 4 belegte.
Im Spiel um den Gruppensieg unterlag die Deutsche Rollhockey-Nationalmannschaft der Schweiz mit 1:5. Mats Zilken hatte das Deutsche Team zwar mit 1:0 in Führung gebracht, doch dann lief im Team von Nationaltrainer Tobias Wahlen nicht mehr viel zusammen. Durch diese Niederlage im schwächsten Spiel des Deutschen Nationalteams verpasste die Deutsche Mannschaft die Chance, sich einen Platz unter den weltbesten acht Nationen zu erkämpfen. Deutschland spielt daher im Intercontinental-Cup und spielt trifft dabei zunächst am Donnerstag auf England. Zuvor besiegte die Deutsche Herren Nationalmannschaft bei den World Roller Games in Barcelona mit Max Thiel vom RSC Cronenberg Brasilien mit 6:3. Nach einer 2:0 Führung des Deutschen Teams kamen die Südamerikaner bis zur Pause auf 2:2 heran. Im zweiten Spielabschnitt konnte das Team von Nationaltrainer Tobias Wahlen das Spiel dann deutlich für sich entscheiden. Die Tore für die Deutsche Mannschaft erzielten Mats Zilken (4), Lucas Karschau und Liam Hages. Am zweiten Spieltag besiegte die Deutsche Mannschaft Australien mit 16:0 und übernahm damit die Führung in der Vorrundengruppe, punktgleich mit der Schweiz aber mit der besseren Tordifferenz. Erfolgreichste Torschützen im Spiel gegen Australien waren Max Thiel (6) und Mannschaftskapitän Lucas Karschau mit 4 Toren.
Im Auftaktspiel der Damen-WM unterlag die Deutsche Mannschaft am Samstag Argentinien mit 2:5. Das zweite Spiel verlor das Deutsche Team gegen Italien denkbar knapp mit 0:1. Im dritten Gruppenspiel gegen Portugal unterlag das Deutsche Team erneut denkbar knapp mit 1:2 und schloss die Gruppe damit auf dem 4. Platz ab. Im Viertelfinale der WM trifft die Deutsche Mannschaft am Donnerstag auf Gastgeber Spanien, der als Tabellenerster die zweite Vorrundengruppe abschloss. Gastgeber Spanien siegte deutlich mit 7:0 gegen das Deutsche Damenteam, so dass Deutschland bei der WM um die Plätze 5 bis 8 spielt. Dabei spielt die Deutsche Mannschaft heute (17 Uhr) gegen Frankreich. Das Deutsche Team besiegte Frankreich mit 3:2 und trifft nun im Spiel um Platz 5 am Samstagabend um 19.30 Uhr auf Portugal. Im Spiel um Platz 5 siegte Portugal mit 7:3 und Deutschland belegte schließlich den sechsten Rang.