RSC Löwen gewinnen wichtiges Spiel in Walsum

In einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel erzielten die Löwen des RSC Cronenberg in der letzten Spielminute einen wichtigen 7:8 Sieg bei der RESG Walsum. Gleichzeitig fuhren die Löwen des RSC Cronenberg damit wichtige Punkte für das Ziel „Play-Off-Runde“ ein. Dabei erlebten die Zuschauer in der Walsumer Sporthalle einen echten Rollhockey-Krimi, in dem es Hin und Her ging mit einem glücklichen Ausgang für die Wuppertaler.
Der RSC startete selbstbewusst in die Begegnung. Durch Tore von Thomas Köhler und Aaron Börkei lag der RSC nach zwei Minuten mit 0:2 vorne, während Walsums Fans nach dem sicheren Hinspielsieg ihres Teams ihren Augen nicht trauten. Nach einer blauen Karte für Adrian Börkei schafften die Duisburger allerdings den Gleichstand zum 2:2. Nico Morovic gelang zwar die erneute RSC-Führung zum 2:3, doch Walsum drehte das Spiel nach einer blauen Karte für RSC-Mannschaftskapitän Sebi Rath und erreichte eine 4:3 Pausenführung. Zwei Minuten waren nach der Halbzeit gespielt, da erzielte Jordi Molet mit einem Direkten das wichtige 4:4, was den RSC wieder ins Spiel brachte. Nach der erneuten Führung der Gastgeber traf Sebi Rath zum 5:5 Ausgleich. Aaron Börkei erzielte das 5:6, das lange Bestand hatte. Doch zehn Minuten vor Ende schafften die Gastgeber den erneuten Ausgleich zum 6:6. Drei Minuten vor Ende erzielte Sebi Rath die erneute RSC-Führung. Doch den Gastgebern gelang in der Schlussphase der erneute Ausgleich zum 7:7 Gleichstand. Eine Verlängerung drohte, doch zwei Sekunden vor dem Abpfiff sicherte Niko Morovic dem RSC den wichtigen 7:8 Erfolg.

Für den RSC spielten: Leon Geisler, Fynn Hilbertz – Thomas Köhler (1), Jordi Molet (1), Sebi Rath (1), Lucas Seidler, Nico Morovic (2), Tom Drübert und Aaron Börkei (2)

Fotogalerie

RSC Cronenberg Rollhockey Bundesliga Herren Spieltag 18.12.2021