Absage der Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Mai/Juni

Liebe Rollhockey-Freunde!

Nach wie vor verfolgen wir die Entwicklung der Corona-Pandemie. Die Bundesregierung konnte zuletzt Erleichterungen für unser tägliches Leben beschließen. Der sportliche Bereich wurde dabei allerdings vollständig ausgespart. Großveranstaltungen sind jedoch noch bis Ende August untersagt. Dies stellt zwar nicht unbedingt eine größere Hürde für unseren Rollhockey-Sport dar, doch schwindet damit die Hoffnung, recht zeitnah zu einem geregelten Spielbetrieb auch in kleinerem Rahmen einer Nachwuchs-DM zurück zu kehren.

Während wir uns weiterhin die Option offen halten, die beiden letzten Spieltage der Hauptrunden unserer Rollhockey-Bundesligen sowie die letzten noch offenen Pokal-Spiele auszutragen, müssen wir die Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften, die im Mai mit den U17-Mädchen in Marl-Hüls hätten starten sollen zunächst absagen. Eine Verschiebung der sieben Turniere, die den ganzen Juni andauern sollten, auf eines der dann folgenden Wochenenden ist wegen der anstehenden Sommerferien leider nicht möglich.

Wir halten uns hier allerdings die Möglichkeit vor, die Endrunden im Nachwuchs-Bereich auch nach den Sommerferien, zur Not auch erst im Herbst 2020, nachzuholen. Dazu wollen wir uns mit den Ausrichtern und den Landesverbänden zeitnah abstimmen, sobald der offizielle Trainingsbetrieb in den Vereinen wieder aufgenommen werden kann.
Wir werden die nächsten Schritte der Bundesregierung abwarten müssen, um Entscheidungen zur Wiederaufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs treffen zu können. Klar ist jedoch auch, dass vor der Rückkehr in den Spielbetrieb in allen beteiligten Vereinen auch ein ausreichender Trainingsbetrieb möglich sein muss.

Bleibt bitte alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Deutscher Rollsport- und Inline-Verband e.V.
Sportkommission Rollhockey

Thomas Ullrich
– Vorsitzender –