Spiel- und Trainingsbetrieb im Rollhockey flächendeckend eingestellt

Die rasante Ausbreitung des Corona-Virus wirkt sich auch auf das Rollhockey-Sportgeschehen aus: Der DRIV hat den Spielbetrieb in allen Ligen und im DRIV-Pokal bis zum 30. April 2020 eingestellt. Sowohl die Teilnahme an internationalen Turnieren als auch geplante Trainingseinheiten für Auswahl- und NationalspielerInnen wurden in diesem Zeitraum gestrichen. Der Landesverband NRW schließt sich mit seinen Ligen sowie dem Nachwuchsbereich für diesen Zeitraum an diese Pause an. Der RSC Cronenberg setzt daher für diesen Zeitraum auch das Training seiner Mannschaften aus. Da jetzt Schulen und Kitas geschlossen werden, Veranstaltungen abgesagt werden und auch der Rollhockey-Spielbetrieb eingestellt wurde, hat sich der RSC dazu entschlossen seinen Beitrag zu leisten, indem für einen begrenzten Zeitraum das Training abgesagt wird. Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass alle gesund bleiben.