You are here: Home
.Schweres Wochenende für die Cats.

Schweres Wochenende für die Cats

Den Cats steht ein sehr schweres Wochenende bevor, denn sie müssen Samstag und Sonntag zu schweren Spielen antreten. Am Samstagnachmittag steht im DRIV-Pokal-Halbfinale die Begegnung bei der ERG Iserlohn an. Das Match beim amtierenden Deutschen...

...mehr

.Begeisterung beim Oster-Jugend-Camp.

Begeisterung beim Oster-Jugend-Camp

Zum Abschluss des Oster-Jugend-Camps trafen sich die Teilnehmer des Camps, Spieler- und Spielerinnen sowie die Verantwortlichen, zu einem Gruppenfoto (Foto:www.Fotografie-klein.de)vor der Alfred-Henckels-Halle....

...mehr

.Der Fanbus rollt !.

Der Fanbus rollt !

Der Play-Off  Viertelfinal Gegner der Löwen steht fest. Nach dem Modus „best of three“ müssen sich die RSC-Löwen mit dem RSC Darmstadt messen. Das erste Play-Off-Spiel findet  am Samstag, den 03.05.14, in Darmstadt im hessischen...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

Rollhockey am Wochenende

Drucken PDF

Samstag, 26.04.14

DRIV-Pokal Damen, Halbfinale
15.30 Uhr ERG Iserlohn  -  RSC Cronenberg

Sonntag, 27.04.14

Bundesliga Damen, 14. und letzter Spieltag in Gera
11.15   ERG Iserlohn - RSC Cats
15.00   RSC Cats - RSC Darmstadt

Regionalliga West 13.Spieltag in der Alfred-Henckels-Halle
16.00  RSC II - SG Lichtstad/Calenberg

Zweimal vier

Drucken PDF

In die Deutschen U15 Nationalkader wurden 2014 acht Spieler des RSC Cronenberg berufen. In dem weibliche Aufgebot von Trainer Mike Neubauer und Teammanager Stefan Zeiß stehen mit Lea Seidler, Marie Tacke, Lilli Dicke und Lars Immer (Torhüterin) vier Spielerinnen. Für das männliche U15 Nationalteam fand in den Osterferien der entscheidende Sichtungslehrgang unter der Leitung von Trainer Alfredo Meier und Teammanager Jan Koch im Darmstädter LLZ statt. Dort schafften mit Max Thiel, Laurenz Felsch, Mats Trimborn drei Feldspieler und Keeper Victor Rubens Regge ebenfalls vier RSCer den Sprung in den Kader.

Große Begeisterung beim RSC-Ostercamp

Drucken PDF

Osterzeit ist Rollhockey-Zeit - zumindest beim RSC Cronenberg. Diesmal lockte das fünftägige Camp rund 25 Jugendspieler in die Alfred-Henckels-Halle. Neben Uli Morovic hatten Tim Schabedoth und Jens Pfaffendorf die Verantwortung übernommen und wurden tätkräftig von einigen der älteren Camp-Teilnehmer unterstützt. Immer wieder zeigten sie, dass im RSC-Nachwuchs nicht nur einige spielerische Könner heranreifen, sondern auch Jugendliche, die Spaß daran haben, ihr Wissen und Können an die Jüngeren weiterzugeben.

Natürlich stand neben dem Sport auch der Spaß und die Pflege der Gemeinschaft ganz oben auf dem "Stundenplan": Und so übernachtete der RSC-Nachwuchs gemeinsam auf der Rollhockey-Bahn und durfte aus dem Schlafsack heraus auch den Löwen und den Cats bei ihren abendlichen Trainingseinheiten zuschauen. Mit zunehmender Dauer führten diese späten Lehrstunden natürlich bei einigen zu einem massiven konditionellen Einbruch, so dass das morgendliche gemeinsame Frühstück sich zunehmends nach hinten verschob. Der Stimmung tat das keinen Abbruch - und sobald zur ersten Trainingseinheit gebeten wurde, standen alle auf dem Hallenparkett. Den morgendlichen Übungen folgten am Nachmittag kleine Trainingsspiele. Und damit dabei die Energie nicht verloren ging, warteten regelmäßig leckere Mahlzeiten auf den Nachwuchs.

So hielt die gute Laune bis zum letzten Tag an. Die Halle wurde mit vielen helfenden Händen schnell wieder hergerichtet und schießlich traten alle müde aber zufrieden den Heimweg an. Und in einem waren sich alle einig: Beim nächsten Trainingscamp in der Alfred-Henckels-Halle wollen sie wieder dabei sein.

Sven Steup beendet seine Trainertätigkeit zum Saisonende

Drucken PDF


Bei einem Mannschafttessen nach dem Spiel gegen den RHC Recklinghausen teilte RSC-Vorsitzender Peter Stroucken der Mannschaft mit, dass Sven Steup zum Ende der Saison sein Traineramt beim RSC niederlegt. Ursache hierfür ist, dass sein im Sommer letzten Jahres eröffnetes Fitness-Studio "FÜHLBAR fit" sehr große Resonanz erfährt, das aber auch einen sehr großen Zeitaufwand erfordert. Peter Stroucken teilte dies zuerst der Mannschaft mit, machte dabei aber auch deutlich, dass dies nichts mit den letzten Niederlagen zu tun habe. Gleichzeitig dankte er Sven Steup für sein unermüdliches Engagement und seine errungenen Erfolge. Sven Steup machte deutlich, dass er und sein Team sich in den anstehenden Play-Offs richtig reinhängen werde, um dort möglichst weit zu kommen.

Marc Berenbeck wird Nachfolger von Sven Steup

Drucken PDF


Vor Kurzem wurde bekannt, dass Sven Steup zum Ende der Saison das Training der RSC-Löwen beendet. Der RSC reagierte schnell und präsentierte einen Nachfolger. Es ist Marc Berenbeck, der mit der Saison 2014/2015 das Bundesligateam des RSC in Zusammenarbeit mit Jordi Molet übernehmen wird. Marc Berenbeck kehrt damit zu seinen Rollhockey-Wurzeln zurück. Denn schon als Kind und Jugendlicher spielte er im Tor des  RSC Cronenberg und errang Deutsche Meistertitel im Schüler-, Jugend- und Juniorenbereich. Bereits in jungen Jahren spielte der Torhüter in der Bundesligamannschaft des RSC, gewann mit der Deutschen Juniorennationalmannschaft bei der EM in Wuppertal Bronze und gewann mit den RSC-Löwen sieben Deutsche Meistertitel und sechs Pokalsiege. Internationale Erfahrung sammelte er Im Tor der Nationalmannschaft sowie bei Europapokalspielen. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn übernahm er das Training der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft und erzielte damit große Erfolge. Später trainierte er den langjährigen Liga-Rivalen ERG Iserlohn. Im November letzten Jahres übernahm er die ehrenvolle Aufgabe das Nationalteam zu trainieren. Zurzeit bereitet der Nationaltrainer das Team auf die Europameisterschaft Mitte Juli in Alcobendas (Spanien) vor.

Copyright © RSC-Cronenberg 2014

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.