You are here: Home
.Deutscher Meister 1: U9 macht Hattrick perfekt.

Deutscher Meister 1: U9 macht Hattrick perfekt

Der Deutsche Meistertitel der U9 bleibt im dritten Jahr in Folge in Cronenberg. Nach einem 7:4-Finalerfolg gegen den RSC Darmstadt ist der Hattrick perfekt. Dabei wurde eine scheinbar sicher geglaubte Partie noch einmal unerwartet dramatisch: Nach...

...mehr

.Deutscher Meister 2: U17-Mädels krönen eine tolle Saison mit dem Titel in eigener Halle.

Deutscher Meister 2: U17-Mädels krönen eine tolle Saison mit dem Titel in eigener Halle

Die weibliche U17-Jugend des RSC ist Deutscher Meister. In eigener Halle bezwang das Team des Erfolgsgespanns Michael Witt und Jörg Spiecker, denen Betreuer Arno Schmitz zur Seite steht, in einem hochdramatischen Finale den Lokalrivalen SC...

...mehr

.Top in Wuppertal läuft noch bis zum 6. Oktober.

Top in Wuppertal läuft noch bis zum 6. Oktober

Der RSC Cronenberg nimmt an der großen WZ-Voting-Aktion  "Top in Wuppertal" teil. Hierbei sollen die beliebtesten Vereine Wuppertals in der entsprechenden Größenkategorie ermittelt werde. Den drei beliebtesten Vereinen winken Geldpreise in Höhe von 1000 €,...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

Rollhockey am Wochenende

Drucken PDF

Samstag, dem 20.09.14 und Sonntag,dem 21.09.14

Deutsche U11 Meisterschaft in Herringen

Deutsche U15 Meisterschaft in Darmstadt

 

Auch die U15 will den Titel

Drucken PDF

Die Deutsche U15 Meisterschaft findet am Wochenende in Darmstadt statt

Die U15 Mannschaft des RSC hat sich mit ihrem Trainer Jordi Molet als NRW-Landesmeister für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Ausgetragen werden die Titelkämpfe mit leider nur 7 Mannschaften am 20. und 21. September im Hessischen Landesleistungszentrum in Darmstadt.

Am Samstag stehen für die Junglöwen die Gruppenspiele an, bei denen der RSC auf den gastgebenden Vorjahressieger RSC Darmstadt und den SC Moskitos trifft. Beide Mannschaften konnten in der Landesliega in allen Spielen bezwungen werden. Dies gilt es nun zu wiederholen, obwohl der RSC Darmstadt bei der Deutschen Meisterschaft zwei Spieler einsetzen wird, die während der gesamten letzten Spielzeit in der U17 gespielt haben und somit die Mannschaft verstärken werden. Ziel von Trainer Jordi Molet ist es, sich mit seinem Team für das Halbfinale zu qualifizieren, das am Sonntag ansteht. Am Sonntag werden wir dann sehen, wie weit unser Junglöwen kommen werden. Vielleicht wiederholt sich ja das Endspiel vom letzten Jahr gegen den RSC Darmstadt, welches nur sehr knapp an die Darmstädter ging.

Also, Daumen drücken!!!!!!!!!!!

Auf dem Mannschaftsfoto (oben) sind zu sehen:

Hintere Reihe v.l.n.r  Jordi Molet (Trainer), Max Thiel, Ole Vester, Nick Hülsemann, Juri Lietz, Eric Soriano (Co-Trainer), Frank Dworzak (Betreuer)

Vordere Reihe: v.l.n.r. Mats Trimborn, Friedemann Dworzak, Victor-Rubens Regge, Florian Weichert, Tom Drübert, Till Mertens

Gruppe A                               Gruppe B
A1 RESG Walsum                 B1 RSC Cronenberg
A2 Konstanzer REC              B2 RSC Darmstadt
A3 IGR Remscheid                B3 SC Moskitos Wuppertal
A4 HSV Krefeld


Samstag, den 20. September 2014
Block I Gruppenspiele

Spiel Uhrzeit Begegnung
1    11:00 A1 - A4   RESG Walsum        - HSV Krefeld
2    11:50 A2 - A3   Konstanzer REC     - IGR Remscheid
3    12:40 B2 - B3     RSC Darmstadt      - SC Moskitos Wuppertal
Eröffnungsfeier
4    13:45 A1 - A2 RESG Walsum           - Konstanzer REC
5    14:35 A3 - A4 IGR Remscheid          - HSV Krefeld
6    15:25 B1 - B2 RSC Cronenberg         - RSC Darmstadt
7    16:15 A1 - A3 RESG Walsum           - IGR Remscheid
8    17:05 A2 - A4 Konstanzer REC        - HSV Krefeld
9    17:55 B1 - B3 RSC Cronenberg         - SC Moskitos Wuppertal

Sonntag, den 21. September 2014
Block II Platzierungsspiele

10    09:00 3. Gruppe B - 4. Gruppe A
11    09:50 1. Gruppe A - 2. Gruppe B
12    10:50 2. Gruppe A - 1. Gruppe B
13    11:50 3. Gruppe B - 3. Gruppe A
14    12:40 3. Gruppe A - 4. Gruppe A
15    13:30 Verlierer aus 11 - Verlierer aus 12
16    14:30 Sieger aus 11 - Sieger aus 12
anschließend Siegerehrung

 

....

U11 will Spitzen-Saison krönen

Drucken PDF

Nach einer beeindruckenden Saison in der NRW-Liga kämpft die U11 am Wochenende um den Deutschen Meistertitel. Das Team von Sven Steup und Sebastian Rath reist nach Herringen und will dort eine gute Figur abgeben. Neben Gastgeber Germania warten in der Gruppe B noch der RSC Chemnitz und der TuS Düsseldorf-Nord.

Ausgerechnet Düsseldorf-Nord - eine Mannschaft, bei der im RSC-Lager Erinnerungen an das Vorjahr aufkommen: Im entscheidenden Spiel der letztjährigen Meisterschaft benötigte der RSC ein Unentschieden, um Deutscher Meister zu werden. Zwischenzeitlich lag Düsseldorf schon schier uneinholbar vorne, dann kämpfte sich Cronenberg aber Tor um Tor heran, der Ausgleich wollte aber einfach nicht fallen. Letztendlich hieß es 7:8, Düsseldorf war Deutscher Meister. Klar, dass nun Revanche angesagt ist. Und nach einer makellosen Saison mit 14 Siegen aus 14 Spielen dürfen die jungen Cats und Löwen auch beim Jahreshöhepunkt mit stolzer Brust antreten und um die Medaillen kämpfen ...

Der Spielplan unserer U11:

Samstag

10.50 Uhr RSC Cronenberg - TuS Düsseldorf-Nord
13.40 Uhr RSC Cronenberg - SK Germania Herringen
16.20 Uhr RSC Cronenberg - RSC Chemnitz

Sonntag (Finalrunde)

9.00 Uhr 3. Gruppe A - 4. Gruppe B
9.55 Uhr 4. Gruppe A - 3. Gruppe B
10.50 Uhr 1. Gruppe A - 2. Gruppe B
11.45 Uhr 2. Gruppe A - 1. Gruppe B

12.40 Uhr Spiel um Platz 7
13.35 Uhr Spiel um Platz 5
14.30 Uhr Spiel um Platz 3
15.25 Uhr Finale

anschließend Siegerehrung

RSC-Nachwuchs : Super Bilanz bei den NRW Landesmeisterschaften

Drucken PDF


Über das tolle Abschneiden seiner Nachwuchsmannschaften bei den NRW-Landesmeisterschaften der Saison 2013/2014 freut sich der RSC Cronenberg sehr. Sechs Landesmeisterschaften in den Altersklasse u9, u11, u13, u15, u17 und u20 wurden ausgetragen und "sage und schreibe" vier Landesmeistertitel gingen an die Junglöwen des RSC. Die Jüngsten, die u9, konnten den Titel mit ihrem Trainerduo Andreas Richter und Nico Morovic durch den eindrucksvollen 12:11 Sieg über die SKG Herringen sicher stellen. Ohne Punktverlust gewann die U11 den NRW-Titel und bereitete ihren Trainern Sven Steup und Sebi Rath eine große Freude. In der Schlussphase der Landesmeisterschaft bezwang die u15 des RSC das starke Team des HSV Krefeld und gewann so mit ihrem Coach Jordi Molet den Titel. Auch die U17 mit den Trainern Uli Morovic und Hans-Peter Scheunemann sowie Jordi Molet als Berater konnte schon recht früh die Medaillen und Urkunden für den Gewinn des Landesmeistertitels entgegen nehmen. Die U13 von Trainerin Nela Stoll und Michael Witt konnte nach zwei Siegen am letzten Spieltag in Düsseldorf die Vize-Landesmeisterschaft hinter dem RHC Recklinghausen gewinnen.
Während in der U20 und der U17 die Deutschen Meisterschaften bereits vor  Sommerferien stattfanden, stehen die Deutschen Meisterschaften in den anderen Altersklassen nun im September an. Auch hier hofft der RSC-Nachwuchs natürlich noch auf diese oder jene Medaille.
Trotz der großen Erfolge drückt den RSC-Verantwortlichen doch der Schuh an einer Stelle, den man nicht vermuten sollte. Und zwar ist dies ein Torwartproblem, denn der jüngste männliche Torhüter spielt in der kommenden Saison in der U15. Das heißt in der U9 - U13 stehen ausschließlich Mädels im Tor. Die sind allesamt recht gut, allerdings ist es ausgesprochen wichtig auch männliche Keeper auszubilden. Und dies sollte doch nicht zu schwer sein bei Vorbildern wie Basti Wilk, Eric Soriano oder Bundesligatrainer Marc Berenbeck !

Im Herzschlagfinale: Till Mertens rettet U13 Sieg gegen Iserlohn

Drucken PDF

Mit einem Rollhockey-Krimi hat die U13 die Saison in der NRW-Liga abgeschlossen. Im letzten Spiel der Serie wurde die ERG Iserlohn mühsam mit 5:4 (2:1) niedergerungen. Held des Tages war dabei Torhüter Till Mertens, der einige sehenswerte Paraden zeigte und rechtzeitig vor der in drei Wochen in Chemnitz stattfindenden Deutschen Meisterschaft in Glanzform angekommen ist. 26 Sekunden vor dem Abpfiff - kurz zuvor hatte Tom Drübert das 5:4 für den RSC markiert - fischte er einen scharfen Schuss der Iserlohner mit dem linken Handschuh aus der unteren linken Ecke. Danach gelang es Cronenberg, die Zeit unbeschadet herunterlaufen zu lassen. Die Partie kippte mehrmals hin und her. Nach dem 0:1 drehten Tom Drübert und Luca Antweiler das Ergebnis auf 2:1. Mitte der zweiten Halbzeit egalisierte Iserlohn, dann das 3:2 für den RSC. Ein verwandelter Penalty und wenige Sekunden später ein weiterer Treffer führten dann Iserlohn scheinbar auf die Siegerstraße, doch Luca Antweiler glich zum 4:4 aus, ehe die dramatischen Schlusssekunden anbrachen.

Dagegen wurde die erste Partie des Tages gegen Gastgeber TuS Düsseldorf-Nord zu einem unerwartet lockeren Aufgalopp. Schon nach fünf Minuten stand es 3:0, das dritte Tor gelang Tom Drübert mit einem satten Schuss von der Mittellinie. Till Mertens hielt seinen Kasten mit einigen tollen Reaktionen sauber, ehe erneut Tom Drübert auf herrliche Vorlage von Jonas Patt zum 4:0 vollstreckte. Mette Trimborn erhöhte schließlich auf 5:0, nachdem sie sich energisch im Strafraum durchgesetzt hatte, Düsseldorf kam nur noch zum 5:1-Ehrentreffer.

RSC: Till Mertens - Simon Hilberg, Moritz Stertkamp, Jonas Patt, Luca Antweiler (2), Lilli Dicke, Tom Drübert (7), Mette Trimborn (1).

Copyright © RSC-Cronenberg 2014

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.