You are here: Home
.Trainingsstart.

Trainingsstart

Die RSC-Löwen von Trainer Marc Berenbeck begannen die Vorbereitung auf die neue Saison mit einem ersten Lauf- und Athletiktraining am Montag (27.07.15, 19.30 Uhr ). Aufgrund der Wetterlage musste das Trainung allerdings vom Sportplatz Oberbergische Straße...

...mehr

.Die Damenmannschaft wird aufgelöst..

Die Damenmannschaft wird aufgelöst.

Wenn etwas Neues entstehen soll, muss man sich manchmal von dem Bisherigen trennen. Denn: ein junger Baum kann dort wachsen, wo ihm kein alter Baum das Licht wegnimmt. Für den Frauen- und Mädchensport im RSC Arno Schmitz Jörg...

...mehr

.Jens Behrendt als Trainer zur ERGI.

Jens Behrendt als Trainer zur ERGI

Jens Behrendt wurde von der ERGI Iserlohn als Trainer für die neue Bundesligasaison 2015/2016 verpflichtet. Damit tritt er die Nachfolge von Dirk Iwanowski an, der mit Iserlohn in der letzten Saison den Deutschen Meistertitel gewann....

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

Vorbereitung auf die U17 EM und die U20 WM

Drucken PDF


Ende der Woche beginnt der Vorbereitungslehrgang der Deutschen U17 Nationalmannschaft in Darmstadt auf die Europameisterschaft, die vom 06.-12.09.15 in Luso (Portugal) stattfindet. Vom amtierenden Deutschen U!7 Meister wurden hierzu Aaron Börkei, Max Thiel und Niko Morovic von Nationaltrainer Andreas Reinert eingeladen.
Die U20 Weltmeisterschaft im Rollhockey findet vom 19. - 26. September in Vilanova (Spanien) statt. Die beiden Nationaltrainer Dr. Nicole Paczia und Jordi Molet haben zur WM Vorbereitung 16 Feldspieler und fünf Torhüter eingeladen. Der Feinschliff des U20 Nationalteams findet in Cronenberg und Düsseldorf statt. Nach dem Sichtungslehrgang im Juni findet nun ein Trainingslager am 8. und 9. August in Wuppertal und am 10. und 11. Aust in Düsseldorf statt. Danach finden in Düsseldorf und Wuppertal weitere Lehrgänge statt, ehe das Nationalteam im September zur WM nach Spanien reist.
Vom RSC Cronenberg wurden folgende Spieler zur WM-Vorbereitung eingeladen:
Torhüter: Leon Geisler und Alexander Modrezrwski
Feldspieler: Adrian Börkei, Jan Vester, Lucas Seidler, Lucas Friese und Sebastian Rath

Saisoneröffnung und Abschiedsspiel

Drucken PDF


Bitte vormerken: die Saisoneröffnung auf die Saison 2015/2016 findet am 29.08.15 um 14 Uhr statt in der Alfred-Henckels-Halle statt. Zu einem Abschiedsspiel haben Mark Wochnik, Jens Behrendt, Martin Schmahl, Basti Wilk und Björn Siebel jeweils 2 Spieler eingeladen. Dieses Spiel findet ebenfalls am  29.08.15 um 18 Uhr nach der Saisoneröffnung statt.  
Weitere Rollhockey-Ereignisse sind unter Saison / Termine zu finden.

Drei Junglöwen mit U15 Nationalteam auf Spanienreise

Drucken PDF

Während für die meisten Altersgenossen mit dem letzten Schultag die Sommerferien beginnen, müssen drei junge Cronenberger auf ganz besondere Weise "nachsitzen": Till Mertens, Nick Hülsemann und Tom Drübert reisen vier Tage mit der U15-Nationalmannschft nach Spanien, um in La Coruna an einem großen internationalen Turnier teilzunehmen. Die Bundestrainer Hans-Werner Meier und Micael Barreto haben insgesamt zwei Torhüter und neun Feldspieler eingeladen. Die RSC-Familie wünscht viel Erfolg und ganz besondere Erlebnisse!
Die drei RSC-Youngster von links nach rechts: Till Mertens, Nick Hülsemann und Tom Drübert

RSC bleibt im deutschen Mädchen-Rollhockey die Nummer eins

Drucken PDF

Der RSC Cronenberg bleibt die Nummer eins im deutschen Mädchen-Rollhockey. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Vorjahr in eigener Halle konnte das Team von Jörg Spiecker und Michael Witt am Sonntag in Remscheid den Titel verteidigen.

Der Weg zum erneuten Meisterschaftsgewinn führte 2015 nur über zwei Spiele. Denn neben dem RSC hatten nur Gastgeber IGR Remscheid und der SC Moskitos Wuppertal ihre Hüte in den Ring geworfen. Für die Verantwortlichen etwas unverständlich - schließlich gibt es auch andernorts talentierte Mädchenteams. Denen war aber offensichtlich klar, dass das bergische Trio in diesem Jahr die stärksten Teams stellen würde. Und dem Stolz über den Titel tat das am Ende auch keinen Abbruch.

Die Unterbarmer Moskitos machten dem ambitionierten RSC im ersten Spiel des Tages das Leben mächtig schwer. Beide Teams tasteten sich lange ab, ohne dass schlagkräftige Chancen erarbeitet werden konnten. Die RSC-Startformation mit Julia Rüger, Marie Tacke, Lea Seidler und Joana Spiecker zeigte zwar gute Ballstaffetten, zunächst jedoch gelang es nicht, den Abwehrriegel der Moskitos zu knacken. Erst gegen Ende der ersten Hälfte übernahmen die Mini-Cats langsam aber sicher das Ruder, vor allem die inzwischen eingewechselte Hannah Thiel sorgte dabei für Schwung. Nachdem Lea Seidler zunächst einen Schuss an den Pfosten setzte, erlöste sie kurz nach der Pause ihr Team mit dem 1:0. Wenig später setzte sich Marie Tacke hart bedrängt durch und erhöhte auf 2:0. In der Schlussphase erhöhte dann Lea Seidler mit zwei weiteren Treffern auf 4:0. Die starke Luca Spiecker im Tor sorgte dafür, dass am Ende hinten "die Null stand".

Damit hatte der RSC schon nach dem ersten Spiel eine hervorragende Ausgangsposition, zumal anschließend die IGR Remscheid ihr erstes Spiel gegen die Moskitos mit 3:4 verlor. Damit reichte den Cronenbergerinnen ein Unentschieden in der letzten Partie gegen Remscheid - doch wer dachte, ein solches sei nun das Ziel, sah sich schwer getäuscht.

Von Beginn an brannten die Gäste ein wahres Angriffsfeuerwerk ab, Julia Rüger eröffnete die Partie mit drei Toren innerhalb einer Minute, Lea Seidler erhöhte mit zwei Treffern bis zur Pause auf 5:0. Das Meister-Trainer-Duo nutzte dies, um auch die Spielerinnen aufs Feld zu schicken, die in der umkämpften ersten Partie noch zuschauen mussten. Dem Spielfluss tat das keinen Abbruch. Lara Immer glänzte im Tor ebenso wie Luca Spiecker mit einigen tollen Paraden, Marielle Ketzer, Mette Trimborn und Lilli Dicke halfen dabei, die Remscheiderinnen weiter unter Druck zu setzen. Die hatten sich in Halbzeit zwei noch nicht richtig sortiert, als es schon wieder in ihrem Tor "klingelte": Julia Rüger markierte schon nach sechs Sekunden in Halbzeit zwei das 6:0, Lea Seidler (2) und Hannah Thiel erhöhten auf 9:0, ehe Lilli Dicke den Schlusspunkt setzte und das Ergebnis zweistellig werden ließ. 10:2 hieß es am Ende.

Damit hat der RSC Cronenberg nach dem Titelgewinn der männlichen U17 auch den Titel der weiblichen U17 erfolgreich verteidigt.

Das Meisterteam: Luca Spiecker, Lara Immer - Marie Tacke, Hannah Thiel, Joana Spiecker, Mette Trimborn, Lilli Dicke, Lea Seidler, Marielle Ketzer, Julia Rüger.

Max Thiel schießt U17 zum Meistertitel

Drucken PDF

Die U17 des RSC Cronenberg hat den Deutschen Meistertitel verteidigt. In eigener Halle bezwang das Team von Jordi Molet und Uli Morovic in einem hochklassigen und temporeichen Finale die IGR Remscheid mit 2:1 (1:0). Lange sah es so aus, als sollte die hart umkämpfte Partie in die Verlängerung gehen, doch dann markierte Max Thiel doch noch den umjubelten Siegtreffer für die Junglöwen.

Laurenz Felsch hatte die Gastgeber in der ersten Hälfte in Front gebracht, Alexander Ober glich für Remscheid kurz nach der Pause aus. Die zahlreichen Zuschauer in der Alfred-Henckels-Halle sahen in der Folgezeit zahlreiche gute Chancen mit einem Übergewicht für Cronenberg - unter anderem wurden zwei Treffer des RSC nicht anerkannt. Angriff um Angriff rollte auf das Remscheider Tor, doch zunächst fand kein Ball sein Ziel. Auch wenn die IGR nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen kam, blieben sie bis in die Schlussphase stets gefährlich. Bis die letzte Spielminute anbrach und Max Thiel zur Tat schritt ...

Gleich nach der Siegerehrung wusste Kapitän Aaron Börkei, bei wem er sich bedanken musste: Er lief zu Jordi Molet und Physiotherapeutin Laura von Scheven und hängte ihnen zwei Medaillen um - Laura von Scheven hatte ihn versorgt, als er im Halbfinale mit einer Gesichtsverletzung ausgeschieden war.

Im Halbfinale hatte zunächst Remscheid ebenso überraschend wie verdient den RSC Darmstadt mit 2:1 bezwungen, ehe die Junglöwen im zweiten Vorschlussrundenspiel von Beginn an das Kommando auf der Spielfläche übernahmen. Diszipliniert hielten sie sich an die Vorgaben, die ihnen Trainer Jordi Molet eingetrichtert hatte: Folgerichtig markierte Max Thiel das 1:0, wenig später erhöhte Niko Morovic auf 2:0. Mit einem Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden sorgte Laurenz Felsch nach Wiederanpfiff für die Entscheidung. Krefeld konnte den Spielfluss der Cronenberger nur selten entscheidend stören.

Im letzten Gruppenspiel am Vormittag hatte der HSV noch mit 2:1 gegen den RSC die Oberhand behalten. Angesichts der schon feststehenden Qualifikation für das Halbfinale trat der RSC in diesem Spiel allerdings auch nicht in stärkster Besetzung an. Da schon früh feststand, dass die RESG Walsum als einziges Team aus dem Fünferfeld nicht weiterkommen würde, war die Vorrunde sehr von der Taktik geprägt und die Teams legten ihre Karten noch nicht auf den Tisch. Nach einem knappen 3:2 durch ein Tor von Niko Morovic kurz vor Schluss gegen Walsum bezwang der spätere Deutsche Meister den späteren Finalgegner Remscheid deutlich mit 5:0. Im letzten Spiel von Tag eins unterlag der RSC dann gegen den RSC Darmstadt mit 2:3.

Das RSC-Meisterteam: Leon Geisler, Alexander Modrzewski - Hannah Thiel, Lea Seidler, Friedemann Dworzak, Mats Trimborn, Laurenz Felsch, Max Thiel, Juri Lietz, Niko Morovic, Aaron Börkei.

Samstag, 13. Juni Sonntag, 14. Juni
10.00 Uhr RESG Walsum - RSC Darmstadt 0:4 9.00 Uhr RSC Cronenberg - HSV Krefeld 1:2
11.15 Uhr IGR Remscheid - HSV Krefeld 4:2 10.15 Uhr RSC Darmstadt - IGR Remscheid 6:2
12.30 Uhr RESG Walsum - RSC Cronenberg 2:3 Halbfinale
13.45 Uhr HSV Krefeld - RSC Darmstadt 0:5 12.00 Uhr Halbfinale 1: RSC Darmstadt - IGR Remscheid 1:2
15.15 Uhr IGR Remscheid - RSC Cronenberg 0:5 13.30 Uhr Halbfinale 2: RSC Cronenberg - HSV Krefeld 4:0
16.30 Uhr RESG Walsum - HSV Krefeld 3:5 Finalspiele
17.45 Uhr RSC Darmstadt - RSC Cronenberg 3:2 15.30 Uhr Spiel um Platz drei: RSC Darmstadt: HSV Krefeld 10:2
19.00 Uhr IGR Remscheid - RESG Walsum 8:2 17.00 Uhr Finale: IGR Remscheid - RSC Cronenberg 1:2

Copyright © RSC-Cronenberg 2015

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.