You are here: Home
.Frohe Ostern.

Frohe Ostern

wünscht der RSC Cronenberg...

...mehr

.Marc Berenbeck wird Nachfolger von Sven Steup.

Marc Berenbeck wird Nachfolger von Sven Steup

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Sven Steup zum Ende der Saison das Training der RSC-Löwen beendet. Der RSC reagierte schnell und präsentierte einen Nachfolger. Es ist Marc Berenbeck, der mit der Saison 2014/2015 das Bundesligateam...

...mehr

.Sven Steup beendet seine Trainertätigkeit zum Saisonende.

Sven Steup beendet seine Trainertätigkeit zum Saisonende

Bei einem Mannschafttessen nach dem Spiel gegen den RHC Recklinghausen teilte RSC-Vorsitzender Peter Stroucken der Mannschaft mit, dass Sven Steup zum Ende der Saison sein Traineramt beim RSC niederlegt. Ursache hierfür ist, dass sein im...

...mehr

Willkommen auf der Website des RSC Cronenberg e.V.

RSC Cats rücken auf einen Play-Off-Platz vor

Drucken PDF


Mit zwei Siegen kehrten die Dörper Cats vom 13. Spieltag der Damen-Bundesliga aus Herten heim und rückten so in der Tabelle auf den vierten Platz vor. Um am Play-Off-Halbfinale bei der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen, muss das Team von Trainer Michael Witt diese Position am 14. und letzten Spieltag am 27.04. in Gera verteidigen.
Das Spiel gegen die Spielgemeinschaft Hüls/Krefeld wurde mit 10:0 kampflos gewonnen, da der Gegner zum Spieltag nicht mit einer spielfähigen Mannschaft antrat. Gegen Gastgeber SpVg Herten gab es dann einen 8:2 Sieg. Natascha Kluschewski erzielte zwei Treffer zur 2:0 Führung. Herten verkürzte auf 2:1 und Anna Kaub schaffte kurz vor der Halbzeit die 3:1 Führung. Im zweiten Spielabschnitt lief Svenja Runge zu großer Form auf und erzielte fünf Tore zum verdienten 8:2 Erfolg.
Für den RSC spielten: Annika de Beauregard, Svenja Runge (5), Anna Kaub (1), Lara Seidler, Denise Ducherow, Kelly Heesch und Natascha Kluschewski (2) 

                              Bundesliga Damen
13. Spieltag in Herten
SG Hüls/Krefeld – RSC Cronenberg                 0:10
SpVg Herten – ERG Iserlohn                           2:7
SCM Wuppertal – SG Hüls/Krefeld                10:0
RSC Cronenberg – SpVg Herten                     8:2
SCM Wuppertal – ERG Iserlohn                      1:9

Tabelle
1. TUS Düsseldorf-Nord         16     145:30    45
2. ERG Iserlohn                     13       82:21    30
3. SCM Wuppertal                 16       71:61    29
4. RSC Cronenberg               14       91:55    28
5. SC Bison Calenberg          15       67:47    28
6. SG Hüls / Krefeld               14       27:85    12
7. SG Recklinhausen/Gera     14       41:107    9
8. RSC Darmstadt                  14       20:69      5
9. SpVg Herten                      16       28:96      2

Die nächsten Spiele:
Nachholspiel
25.04.14          20.45   ERG Iserlohn – SC Bison Calenberg

14. Spieltag in Gera
27.04.14          10.00   SG Hüls/Krefeld – SG Recklinh./Gera
27.04.14          11.00   ERG Iserlohn - RSC Cronenberg
27.04.14          12.00   SG Recklinh./Gera – RSC Darmstadt
27.04.14          13.00   ERG Iserlohn  – SG Hüls/Krefeld
27.04.14          14.00   RSC Cronenberg – RSC Darmstadt

RSC-Oster-Jugendcamp vom 14.-17.04.14 läuft

Drucken PDF

Aufgrund des großen Erfolges des Camps in den Herbstferien des letzten Jahres hat sich der RSC Cronenberg entschlossen in den Osterferien ein weiteres Jugendcamp anzubieten. Anmeldungen hierzu werden an Camp-Leiter Uli Morovic erbeten.

Ostercamp für U9 bis U17

Alle Kinder und Jugendlichen der Mannschaften U9 bis U17 können sich ab sofort zum Ostercamp anmelden.
In der 1. Osterferienwoche (14.04.-17.04.14) starten wir jeweils um 0800 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach gibt es Trainingseinheiten nach Altersklassen getrennt sowie andere sportliche Aktivitäten.
Für ein warmes Mittagessen ist ebenso gesorgt wie für ein Abendessen. Um 1800 Uhr können die Teilnehmer dann nach Hause, oder gemeinsam in der Halle übernachten.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sollten nach Möglichkeit alle Kinder und Jugendlichen über Nacht bleiben, da eine gemeinsame Aktion aller Mannschaften geplant wird.
Die Kosten für die gesamte Woche belaufen sich auf 60 € pro Kind/Jugendlichem. Die Teilnahmegebühr ist bis zum Ende der Anmeldefrist (24.03.) bei Uli Morovic oder Tim Schabedoth in bar zu bezahlen. Sie gilt für Betreuung, Programm, Essen und Getränke. Bitte überreicht das Geld zusammen mit der Anmeldung in einem Umschlag und schreibt den Namen Eures Kindes darauf.
Eine Woche vor Beginn des Camps erhalten alle Teilnehmer bzw. deren Eltern eine Checkliste was benötigt wird (Schlafsack…) sowie einen Ablaufplan.

 

RSC U15_1 führt nach den Hinspielen in der NRW-Landesmeisterschaft

Drucken PDF


Die U15_1 des RSC hat am Wochenende die Vorrunde der NRW-Landesmeisterschaft abgeschlossen. Trotz einer 0:3 Niederlage gegen den Tabellenzweiten HSV Krefeld liegt das Team von Trainer Jordi Molet weiter an der Tabellenspitze.
Das Match gegen Krefeld verlief zunächst ausgeglichen. Dann gab der Schiri einen Penalty gegen den RSC, den Keeper Victor-Rubens Regge hielt. Aus nicht ersichtlichen Gründen ließ der Schiri den Penalty wiederholen und nun musste sich der RSC-Keeper geschlagen geben. Die Folge war, dass der RSC offensiver spielen musste, was Krefeld gefährliche Konter und damit zwei weitere Tore ermöglichte.
Im zweiten Match spielte der RSC gegen den dritten SC Moskitos. Bereits zur Halbzeit lag der RSC mit 6:1 vorne. Beim Abpfiff stand es dann 11:4 für die Cronenberger.
Im letzten Turnierspiel ging es dann gegen Gastgeber SKG Herringen. Auch hier demonstrierte die U15_1 ihre Überlegenheit und kam am Ende zu einem deutlichen 12:3 Erfolg.
Für den RSC spielten: Victor-Rubens Regge, Max Thiel, Mats Trimborn, Ole Vester, Friedemann Dworzak, Nick Hülsemann, Tom Drübert, Laurenz Felsch, Juri Lietz und Florian Weichert

U15 Mädchenmannschaft weiter auf Erfolgskurs

Drucken PDF


Am letzten Spieltag musste die U15_2 Mädchenmannschaft mit einem Minikader zum Meisterschaftsturnier nach Krefeld reisen. Lea Seidler und Marielle Ketzer fehlten in den ersten beiden Spielen, Joana Spieckerfehlte den ganzen Spieltag.
Im ersten Spiel gegen die RESG Walsum mussten die Feldspielerinnen ihre Kräfte schonen.
Die Mädels hatten reichlich Spielanteile, konnten aber zunächst kein Kapital daraus schlagen. so richtig Kapital konnten die Mädels daraus nicht schlagen. Dann aber war es Lilli Dicke, die zweimal traf und den RSC mit 2 Toren in Führung brachte.In der zweiten Halbzeit gelang den Walsumern schafften der Anschlusstreffer. Walsum drängte danach auf den Ausgleich, doch die Abwehr und eine gut aufgelegte Luca Spiecker lie0en keinen Treffer zu, so dass die Begegnung mit 2:1 gewonnen wurde.

Weiterlesen...

U13: Big Points an der Tabellenspitze

Drucken PDF

Nach den Enttäuschungen am vergangenen Heimspieltag fuhr die U13-1 am Wochenende gleich sechs ganz wichtige Punkte im Kampf um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ein. Dabei warteten zwei ganz harte Brocken. Neben Gastgeber und Tabellenführer ERG Iserlohn trat der TuS Düsseldorf-Nord zum Duell an. Ausgerechnet die Mannschaft also, die im Sommer der U11 hauchdünn den Traum von der Deutschen Meisterschaft verdorben hatte. Vor allem die damaligen U11-Akteure waren natürlich bis in die Haarspitzen motiviert und ließen keinen Zweifel daran, dass diesmal der Sieger Cronenberg heißen sollte.

Binnen drei Minuten trafen Tom Drübert (2) und Luca Antweiler zum 3:0. Davon waren die Landeshauptstädter derart beeindruckt, dass sie sich auch nach dem Wechsel nicht mehr entscheidend aufbäumen konnten. Im Gegenteil: Jonas Patt (2), Moritz Stertkamp, Tom Drübert und Luca Antweiler schraubten das Ergebnis sogar auf 8:0. Die wenigen hochkarätigen Düsseldorfer Chancen konnte der glänzende RSC-Schlussmann Till Mertens entschärfen. Diesem Angriffswirbel konnte auch der bisherige Tabellenführer Iserlohn nichts entgegensetzen. Nachdem Moritz Stertkamp den Torreigen eröffnet hatte, fielen auch hier die Tore am Fließband. 6:1 hieß es bis zur Pause, Lilli Dicke traf zum 3:0 mit einem strammen Schuss fast von der Mittellinie. Tom Drübert (2), Luca Antweiler und Jonas Patt sorgten nach dem Wechsel noch für ein zweistelliges Resultat.

Zwar erwischte das Team U13-2 beim 1:8 gegen Iserlohn einen Fehlstart, doch ließ sich die Mädchenmannschaft davon nicht entscheidend beeindrucken. Auch hier standen einige Spielerinnen im Aufgebot, die gegen den TuS Düsseldorf-Nord auf Revanche bedacht waren. Düsseldorf wiederum stand sichtlich noch unter dem Eindruck der deftigen Klatsche aus dem ersten Duell mit Cronenberg und kam nur schwer in Gang. Die Schüsse, die sie auf das RSC-Tor brachten, wurden zunächst eine sichere Beute der bärenstarken Lara Immer. Dazu half mehrmals das Torgestänge. Auf der Gegenseite zielte Leonie Lütters genauer und markierte das umjubelte 1:0. Damit nicht genug: Wenig später erhöhte Emma Zelt sogar auf 2:0. Düsseldorf kam heran, doch in der Schlussminute der ersten Halbzeit stellte Nina Necke den alten Abstand wieder her - 3:1. Durch eine Unachtsamkeit in der Cronenberger Deckung fiel noch vor dem Wechsel das 3:2. Obwohl sich die RSC-Mädchen weiter mit einer tollen kämpferischen Leistung präsentierten, kassierten sie Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich. Und es sollte noch schlimmer kommen: Kurz vor Spielende fiel auch noch das 3:4. Aufgrund der tollen spielerischen Leistung wäre aber neben den vielen lobenden Worten ein Punktgewinn verdient gewesen.

RSC I: Till Mertens - Simon Hilberg, Moritz Stertkamp (3), Jonas Patt (3), Luca Antweiler (4), Lilli Dicke (1), Tom Drübert (7).

RSC II: Lara Immer - Emma Zelt (1), Joana Spiecker (1), Katharina Wallraf, Leonie Lütters (1), Mette Trimborn, Nina Necke (1).

Copyright © RSC-Cronenberg 2014

Template by Joomla Templates & Szablony Joomla.